Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Aktuelle Beiträge Polizei hofft auf Gentests
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Polizei hofft auf Gentests
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 26.02.2015
Die letzten bekannten Aufenthaltsorte von Simone Kohrs
Die letzten bekannten Aufenthaltsorte von Simone Kohrs Quelle: Arno Zill
Anzeige
Katzenow

Im Fall der von 23 Jahren brutal ermordeten Simone Kohrs aus Katzenow bei Stralsund hoffen die Ermittler weiter auf die Ergebnisse von DNA-Untersuchungen. „Nach einer Vorladung wurde jetzt bei einem Mann, der sich einer DNA-Probe verweigert hatte, eine Speichelprobe genommen“, erklärt der Stralsunder Oberstaatsanwalt Ralf Lechte (die OZ berichtete). Mit einem Ergebnis werde in den nächsten 14 Tagen gerechnet.

Im Zuge der Ermittlungen seien bei mindestens 8329 Personen Gentests durchgeführt worden, sagt Andreas Scholz, Sprecher im Polizeipräsidium Neubrandenburg. 54 Männer hätten sich verweigert. Einige davon wurden in der letzten Zeit erneut angeschrieben und aufgefordert, sich zu beteiligen. Wie viele letztendlich dieser Aufforderung nachgekommen sind, sei noch unklar – einige würden nicht mehr in MV wohnen.

Simone Kohrs war am 9. Januar 1992 von einem bis heute unbekannten Täter vergewaltigt und ermordet worden. Die damals 17-Jährige hatte ihren Bus verpasst, wollte deshalb von Katzenow nach Stralsund trampen und war in ein Auto gestiegen. Am Tag darauf wurde ihre Leiche auf einer illegalen Müllhalde gefunden.



Thomas Luczak