Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Rettungshubschrauber fast 1500 Mal im Einsatz
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Rettungshubschrauber fast 1500 Mal im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 27.03.2018
Der Hubschrauber wird oft geholt, wenn die Hilfe schnell vor Ort sein muss oder das Gelände schwer zu erreichen ist. Wie zum Beispiel hier am Strand von Trassenheide. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

1460 Einsätze flog der in Greifswald stationierte Rettungshubschrauber „Christoph 47“ der DRF Luftrettung im vergangenen Jahr. Der Zuständigkeitsbereich umfasst die Landkreise Vorpommern- Greifswald und Vorpommern- Rügen sowie den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Der rot-weiße Hubschrauber, der nahe der Uniklinik startet und landet, ist täglich von 7 Uhr bis Sonnenuntergang bereit. Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern erreichen die Hubschrauber in maximal 15 Flugminuten.

Bei der Notfallversorgung gilt: Zeit ist Leben. Patienten, die innerhalb der sogenannten „Golden Hour“ in Spezialkliniken, beispielsweise einem Herzkatheterlabor oder einer Schlaganfallabteilung, versorgt werden, haben häufig bessere Chancen zu überleben und sich wieder vollständig zu erholen. Der Transport im Hubschrauber bringt hierfür einen großen Zeitvorteil. Im vergangenen Jahr musste mehr als jeder Dritte von der DRF Luftrettung versorgte Notfallpatient anschließend im Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. 29 Stationen betreibt das Unternehmen in Deutschland und zwei in Österreich. 2017 flogen die Hubschrauber bundesweit 36 283 Rettungseinsätze, davon allein mehr als 9000 wegen Unfällen. Weitere Alarmierungsgründe waren akute Herzerkrankungen und Kreislaufstörungen, Schlaganfälle und Krampfanfälle.

oz

Der Fahrer eines Lkw kollidierte Dienstagmittag im Baustellenbereich der Autobahn 20 an der Abfahrt Rostock-Süd mit der Leitplanke und rutschte dann von der Straße. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

28.03.2018

Die Polizei hat neue Details zum Raubüberfall in Stralsund bekanntgegeben. Dazu zählen die Täterbeschreibung und ein Aufruf an zwei Jogger, sich bei den Beamten zu melden. Sie hatten dem Opfer geholfen - und könnten den Täter gesehen haben.

27.03.2018

Es war bereits der zweite Einbruch in einen Netto Discounter innerhalb einer Woche. Die Polizei sucht Zeugen.

27.03.2018