Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Stundenlange Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Stundenlange Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 26.02.2018
Ein Lkw ist auf der Landesstraße zwischen Karow und Prora in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen.
Ein Lkw ist auf der Landesstraße zwischen Karow und Prora in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Quelle: Polizei
Anzeige
Bergen

Schnee und Glätte haben gestern auf Rügen stellenweise den Verkehr behindert. Da die weiße Pracht regional sehr unterschiedlich verteilt und der Straßenzustand entsprechend uneinheitlich war, mussten sich die Kraftfahrer auf relativ schnell wechselnde Straßenverhältnisse einstellen. Während auf einigen Abschnitten kaum mehr als ein paar weiße Krümel lagen, gab es andernorts eine dicke Schneedecke auf der Straße.

Glatt war es unter anderem auf der Landesstraße zwischen Karow und Prora. Auf der Umleitungsstrecke für die gesperrte B 96 war am Vormittag gegen viertel elf ein 46-jähriger Fahrer mit seinem Lkw unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, landete auf dem Randstreifen und fuhr sich im Bankettbereich fest. Die Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs zogen sich über Stunden hin. Bis zum Nachmittag musste die Straße halbseitig- und zeitweise voll gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Auch bei einem Unfall auf der Südstraße zwischen Mukran und Borchtitz, wo ein Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam, blieb es beim Sachschaden.

OZ

Mehr zum Thema

Wieder bis zu 150 neue Stellen im Gespräch. Gewerkschaft lobt „Druck“ der CDU.

22.02.2018

In Griebenow (Landkreis Vorpommern-Rügen) positionierten Polizisten am Mittwoch kurz hinter der fest installierten Radarfalle ein mobiles Geschwindigkeitsmessgerät. 40 Kraftfahrer waren zu schnell.

22.02.2018

Der Mann aus Wismar beleidigte und bedrohte erst eine Mitarbeiterin des Jugendamtes. Später setzte er Pfefferspray gegen einen ihrer Kollegen ein und versetzte ihm einen Faustschlag. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

22.02.2018