Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Sturmtief Friederike lässt es krachen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Sturmtief Friederike lässt es krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 19.01.2018
Insgesamt ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Stralsund von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen acht Verkehrsunfälle aufgrund von Straßenglätte.
Insgesamt ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Stralsund von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen acht Verkehrsunfälle aufgrund von Straßenglätte. Quelle: Carsten Rehder / Dpa
Anzeige
Wendisch Baggendorf/Elmenhorst

Gleich zweimal krachte es am Donnerstagabend wegen Glätte auf der Autobahn 20 im Bereich Wendisch Baggendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen). Personen wurden nicht verletzt. In Elmenhorst rutschen zwei sich entgegenkommende Pkw aneinander. Auch hier blieb es beim Blechschaden.

Gegen 20 Uhr überholte auf der A 20 im Bereich Wendisch Baggendorf, Fahrtrichtung Rostock, ein Pkw-Fahrer einen in gleicher Richtung fahrenden Lkw, als er offenbar das auf der Überholspur fahrende Räum- und Streufahrzeug der Autobahnmeisterei zu spät bemerkte. Der Pkw-Fahrer konnte seinen Überholvorgang nicht mehr abbrechen und fuhr zwischen dem Fahrzeug der Autobahnmeisterei und dem rechtsseitig fahrenden Lkw hindurch. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Lkw, infolgedessen ein Gesamtschaden von zirka 10 000 Euro entstand.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich, als ein 46-jähriger Fahrer eines Pkw Audi, gegen 22.40 Uhr die A 20 in Richtung Stettin befuhr. Ebenfalls im Bereich Wendisch Baggendorf verlor der Audi-Fahrer bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen – offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit – die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach der 46-Jährige den Wildzaun und kam auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf zirka 22 000 Euro geschätzt.

Bereits am Donnerstagnachmittag gegen 16.40 Uhr stießen in Elmenhorst in einer Kurve ein Mercedes und ein Subaru ineinander. Den Schaden schätzt die Polizei insgesamt auf circa 2000 Euro.

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Stralsund ereigneten sich im Zeitraum vom Donnerstag, 15 Uhr, bis zum gestrigen Morgen, 7 Uhr, insgesamt acht Verkehrsunfälle, die auf Straßenglätte zurückzuführen waren. Dabei blieb es bei Sachschäden. Personen wurden nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 37 000 Euro.

OZ