Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Unfall nach Nies-Anfall
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Unfall nach Nies-Anfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 15.04.2018
Laut Polizei entstand bei dem Unfall bei Böhlendorf ein Sachschaden von geschätzten 20000 Euro. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Bad Sülze

Kurioser Unfall auf der A 20-Umleitung bei Bad Sülze (Vorpommern-Rügen) mit glücklicherweise glimpflichem Ausgang: Auf der Landesstraße 23, kurz vor Böhlendorf, ist am Dienstag ein 57-Jahre alter Mann mit seinem Auto mit einem Baum kollidiert. Nach eigener Aussage habe er aufgrund eines Nies-Anfalls die Kontrolle über seinen Wagen verloren und kam von der Straße ab. Der Mann, der aus der Nähe von Wismar stammt, verletzte sich dabei leicht an der Hand. Am Wagen entstand ein Totalschaden in Höhe von geschätzten 20000 Euro. Der Mann veranlasste selbstständig die Bergung des Fahrzeugs. Alkohol war nicht im Spiel.

Ribnitz-Damgarten: Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Bei einer kleinen Chaos-Fahrt in Ribnitz-Damgarten dagegen schon. Mit 1,42 Promille Atemalkohol war am Dienstagabend ein 59-Jahre alter Ribnitz-Damgartener in der Wilhelm-Külz-Straße unterwegs und streifte dabei links und rechts parkende Autos. Fünf Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Mann informierte selbst den Eigentümer eines betroffenen Autos und blieb bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei ordnete eine Blutprobenentnahme an, stellte den Führerschein sicher und fertigte eine Strafanzeige werden Trunkenheit im Straßenverkehr.

Robert Niemeyer

Mehr zum Thema

Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Mittwoch in der Kfz-Zulassungsstelle in der Stralsunder Schillstraße.

06.04.2018

56-Jähriger aus NRW im Bellyboat unterwegs / Leiche trieb querab von Dahme in der Ostsee

07.04.2018

Ein 41-Jähriger kam auf der B 106 bei Niendorf (Kreis Nordwestmecklenburg) von der Fahrbahn ab und kippte mit dem Auto auf die Seite.

13.04.2018

Auf der Bundesstraße 109 in der Nähe von Wrangelsburg gab es einen Auffahrunfall mit vier Verletzten. Im Rückstau wollte der Fahrer eines Reisebusses wenden - mit fatalen Folgen.

15.04.2018

Kinder und Erzieher wurden sofort evakuiert / Die Einrichtung ist zurzeit nicht nutzbar / Heute ab 6 Uhr Betreuung in Großsporthalle

11.04.2018

Am späten Dienstagabend sind die drei Molli-Waggons wieder in die Spur gebracht worden. Arbeiten an der Unfallstelle gehen auch am Mittwoch weiter.

10.04.2018