Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Waggons besprüht: 20 000 Euro Schaden
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Waggons besprüht: 20 000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 06.03.2017
In Sassnitz richteten Sprayer einen Schaden von 20.000 Euro an Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Sassnitz

In Sassnitz auf Rügen richteten vier Sprayer einen Schaden von rund 20. 000 Euro an abgestellten Personenwaggons an. Nach Hinweis eines Wachdienstmitarbeiters der Deutschen Bahn, der frische Graffiti im Bereich der Abstellgruppe Mukran festgestellt hatte, konnte am Sonntag gegen 10 Uhr eine vierköpfige Sprayergruppe auf dem Gelände der Deutschen Bahn in Mukran festgenommen werden.

Bei den dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen dänischen, einen litauischen, einen estnischen und einen staatenlosen Mann im Alter von 32, 31, 28 und 25 Jahren. Die Sprayer die sich zuletzt in Skandinavien und dem Baltikum aufgehalten hatten, wollten sich in Mukran „künstlerisch“ verewigen. An 13 abgestellten Personenwaggons der Deutschen Bahn brachten sie in unterschiedlichen Größen „Tags“ (Schriftzüge) auf eine Fläche von 200 Quadratmetern an. Die Bundespolizisten konnten die Personen vor Ort zunächst nicht auffinden.

Mit Hilfe des Bundespolizeihundes „Pelle“ konnten die vier Täter, die sich auf einem angrenzenden Firmengelände in einem Bauschuttcontainer versteckt hielten, schließlich gefunden und festgenommen werden. Ihr Fahrzeug, ein Peugeot mit dänischer Zulassung, wurde in der Nähe des Bahngeländes entdeckt. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten mehrere Taschen mit Spraydosen und weiteren Sprayutensilien, die sie daraufhin sicherstellten. Über die dänischen Behörden wurde bekannt, dass die in Dänemark lebenden Täter wegen Sachbeschädigungsdelikten polizeilich bekannt sind. 

Anne Friederike Ziebarth

Mehr zum Thema
Aktuelle Beiträge Mit der Polizei auf Streife Eine Frage des Respekts

Unfälle, Einbrüche, Gewalt – In ihrem Arbeitsalltag sehen Polizisten die Schattenseiten der Gesellschaft. OZ-Autorin Annett Meinke hat zwei Beamte im Einsatz begleitet. Und festgestellt, dass Polizisten mehr sind als nur Gesetzeshüter.

04.03.2017
Aktuelle Beiträge Mit der Polizei auf Streife Eine Frage des Respekts

Unfälle, Einbrüche, Gewalt: In ihrem Arbeitsalltag sehen Polizisten die Schattenseiten der Gesellschaft. Die OZ hat zwei Beamte im Einsatz begleitet.

04.03.2017

Am 03.03.2017, gegen 19:20 Uhr, kam es auf der B198 zwischen den Ortschaften Möllenbeck und Bredenfelde zu einem Verkehrsunfall.

04.03.2017

Knapp vier Jahre war die Wehr abgemeldet / 24 Aktive stehen jetzt für Einsätze bereit

19.01.2017

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

12.05.2016

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit in der Hansestadt. Hier geben Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

09.05.2016