Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Windsurfer vom Saaler Bodden gerettet
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Windsurfer vom Saaler Bodden gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 14.08.2015
Die Seenotretter der DGzRS waren im Einsatz.
Die Seenotretter der DGzRS waren im Einsatz. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Barnstorf

Riesenglück hatte am Donnerstagnachmittag ein Windsurfer aus Sachsen-Anhalt. Der 63-Jährige war nach Angaben der Feuerwehr in Barnstorf bei Wustrow (Vorpommern-Rügen) auf sein Brett gestiegen und auf dem Saaler Bodden abgetrieben. In knapp drei Kilometern Entfernung, mitten auf dem Bodden, wurde der hilflose und stark geschwächte Mann geborgen. Er wurde den Rettungssanitätern übergeben, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

15.46 Uhr waren die Feuerwehren alarmiert worden, nachdem ein Freund des Mannes, mit dem er auf dem Wasser unterwegs war, ihn aus den Augen verloren hatte. Etwa anderthalb Stunden hatten die Einsatzkräfte nach dem Urlauber gesucht.

Mit mehreren Suchbooten waren etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Born und der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger Wustrow unterwegs. „Der Mann war stark geschwächt. Er wäre nicht von allein nach Barnstorf zurückgekommen“, sagte Kay Mittelbach, Amtswehrführer Darß/Fischland.



Robert Niemeyer