Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Wismars Polizei im Einsatz auf dem Motorrad
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Wismars Polizei im Einsatz auf dem Motorrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.05.2018
Polizeiobermeisterin Sabrina Wellnitz und Polizeiobermeister Eckard Kröpelin vom Polizeihauptrevier Wismar auf den Motorrädern BMW G 650 GS.
Polizeiobermeisterin Sabrina Wellnitz und Polizeiobermeister Eckard Kröpelin vom Polizeihauptrevier Wismar auf den Motorrädern BMW G 650 GS. Quelle: Polizei
Anzeige
Wismar

Die Motorrad-Saison hat auch bei der Wismarer Polizei begonnen. Bei den frühlingshaften Temperaturen holen nicht nur passionierte Biker ihre Maschinen aus den Garagen, auch die Polizei fährt wieder häufiger mit dem Zweirad.Eine Mitarbeiterin und mehrere weitere Mitarbeiter des Polizeihauptreviers Wismar sind dafür speziell ausgebildet und mit entsprechender Sicherheitsbekleidung ausgestattet, heißt es aus dem Polizeihauptrevier Wismar. „In aller Regel sind unsere Motorradfahrer zu zweit unterwegs und bestreifen das umfangreiche Gebiet des Hauptreviers und arbeiten eingehende Aufträge ab“, sagt Jessica Lerke, Sprecherin der Polizeiinspektion Wismar.

Unfälle mit Motorrädern

86 Unfälle gab es im vergangenen Jahr auf Nordwestmecklenburgs Straßen, bei denen auch Motorräder eine Rolle gespielt haben. 2016 waren es noch 106 Unfälle mit Motorradbeteiligung. In jedem Jahr ist jeweils auch ein Motorradfahrer nach einem Unfall gestorben.

86 Unfälle mit Motorrädern in Nordwestmecklenburg

Immer wieder gibt es auch Unfälle mit Motorrädern im Landkreis. Im vergangenen Jahr kam es auf Nordwestmecklenburgs Straßen 86 Mal zu Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Motorradfahrern. 2016 waren es sogar 106 Unfälle. Immerhin: Ein Rückgang ist der Statistik zu entnehmen. Aber: „Leider gab es in den Jahren 2016 und 2017 jeweils einen Unfalltoten im Zusammenhang mit Motorradunfällen“, bestätigt Polizeisprecher Axel Köppen der OZ. So erlag ein 49-Jähriger Motorradfahrer im August 2017 seinen Verletzungen, nachdem er auf der Landstraße bei Dämelow beim Überholen mit einem Auto kollidiert war.

Polizei-Chef: Bürger fragen nach Polizei-Motorrädern

„An der Arbeit der Kollegen ändert sich nichts, wenn sie mit den Krädern unterwegs sind“, betont Dr. Andreas Walus, Leiter des Polizeihauptreviers Wismar. Großer Vorteil sei jedoch, dass die Beamten so auch in Bereiche gelangen könnten, die mit den normalen Funkstreifenwagen nicht oder nur schwerlich zu erreichen sind. „Zudem wurde ich im Gespräch mit Bürgern bereits mehrfach gefragt, wann unsere Polizeimotorräder wieder im Einsatz sind. Bei der Bevölkerung scheinen sie also gut anzukommen“, sagt Andreas Walus.

Polizei trifft sich mit Bürgern zum Gespräch

Die Kontaktbeamten und der Leiter des Hauptreviers suchen zurzeit intensiver das Gespräch mit den Bürgern (die OZ berichtete). Die nächsten Polizei-Bürger-Dialoge finden am 18. Juni um 16 Uhr in Warin in der Stadthalle und in Neukloster um 17.45 Uhr im Seniorenclub Neukloster statt. In Wismar haben Bürger am 2. Juli um 19 Uhr im Foyer der Sporthalle in der Bürgermeister-Haupt-Straße die Gelegenheit, mit den Beamten zu sprechen.

Beamte sind bis Oktober auf Zweirädern im Einsatz

Je nach Witterung werden die Beamten des Polizeihauptreviers Wismar voraussichtlich bis zum Ende der Saison im Oktober auf den Motorrädern im Einsatz sein.Polizeiobermeisterin Sabrina Wellnitz und Polizeiobermeister Eckard Kröpelin fahren je eine BMW G 650 GS. Dies sind besonders geländegängige Motorräder, was auch der Modelbezeichnung „GS“ schon zu entnehmen ist – „GS“ steht für „Gelände/Straße“.

Michaela Krohn

Mehr zum Thema

Wer einmal im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog noch vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur mit dem Tempo sollten Autofahrer im Ausland aufpassen. Es gibt noch mehr zu beachten.

25.05.2018

27-Jährige alarmierte am Sonnabend die Polizei in Bad Doberan (Landkreis Rostock).

27.05.2018

Mann entblößt sich hinter einem Baum. Polizei nimmt Touristen fest.

28.05.2018