Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizei-Report Seebrücke Sellin: Männer greifen Spaziergänger an – Opfer muss operiert werden
Nachrichten Polizei-Report

Seebrücke Sellin: Männer greifen Spaziergänger an – Opfer muss operiert werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 11.07.2021
Bei einem nächtlichen Streit am Strand nahe der Seebrücke Sellin ist ein 28-Jähriger auf der Insel Rügen schwer verletzt worden. (Archivfoto)
Bei einem nächtlichen Streit am Strand nahe der Seebrücke Sellin ist ein 28-Jähriger auf der Insel Rügen schwer verletzt worden. (Archivfoto) Quelle: Anke Hanusik
Anzeige
Sellin

Bei einem nächtlichen Streit am Strand ist ein 28-Jähriger auf der Insel Rügen schwer verletzt worden. Er war laut Polizei in der Nacht auf Sonntag mit einer jungen Frau (21 Jahre) und einem Mann (20 Jahre) nahe der Selliner Seebrücke spazieren, als drei unbekannte Männer sie gegen 2 Uhr ansprachen.

Es sei zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach einem Wortgefecht sei der 28-Jährige dabei mit einem spitzen Gegenstand am Bauch verletzt worden.

Wer kann der Polizei bei der Suche nach den Tätern helfen?

Die Angreifer Männer flohen in unbekannte Richtung. Eine Suche durch die Polizei in der Umgebung blieb erfolglos. Der Verletzte kam ins Krankenhaus, wo er operiert werden musste.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Das Opfer und das junge Paar stammen aus Polen, die drei Tatverdächtigen sollen ein südeuropäisches Aussehen gehabt haben. Sie trugen ein weißes T-Shirt und eine Person hatte einen Vollbart, teilte die Polizei mit.

Wer Angaben zum Tatablauf oder den Tatverdächtigen machen kann, kann sich unter der Telefonnummer 038392/3070 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Von OZ/dpa