Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Östliches Mecklenburg Zwei Menschen durch Messerangriff lebensbedrohlich verletzt
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Östliches Mecklenburg Zwei Menschen durch Messerangriff lebensbedrohlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:43 19.05.2018
Anzeige
Neubrandenburg

Am 18.05.2018 gegen 22:45 Uhr kam es im Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg vor dem dortigen Stadtringtreff zu einem Messerangriff auf zwei Personen.
Ein 29-jähriger, türkischer Staatsbürger griff mit einem Messer einen 31-jährigen, deutsch/türkischen Staatsangehörigen an und verletzte diesen am Hals schwer. Der Verletzte versuchte sich anschließend in Sicherheit zu bringen, brach aber nach einigen Metern bewusstlos zusammen.
Der Tatverdächtige griff daraufhin nun eine ihm bekannte, 38-jährige Deutsche an und verletzte auch diese durch einen Messerstich in den Rücken schwer. Anschließend flüchtete er in Richtung Demminer Straße.
Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen von Kräften des Polizeihauptreviers Neubrandenburg und der Bereitschaftspolizei M-V konnte der Tatverdächtige im Reitbahnviertel vorläufig festgenommen werden. Er wurde im Polizeigewahrsam untergebracht.
Vor Ort waren ebenfalls medizinisches Rettungspersonal. Die beiden angegriffenen Personen erlitten durch die Messerstiche lebensbedrohliche Verletzungen und wurden ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen

ots

Durch eine Zeugin wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass es auf einer größeren Feier am "Kiosk 2000" in Neubrandenburg zu einer Schlägerei gekommen sei.

01.05.2018

In der Nacht vom 23.04.2018 zum 24.04.2018 wurde von einer Baustelle zur Sanierung der L273 bei Siedenbollentin ein Hydraulikhammer eines Baggers entwendet.

24.04.2018

Am Freitag kam es auf der B 20 bei der Anschlussstelle Straßburg gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

13.04.2018