Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Ribnitz-Damgarten Große Sorge bei Suche nach dreijährigem Kind
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Ribnitz-Damgarten Große Sorge bei Suche nach dreijährigem Kind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:31 22.07.2018
Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht suchten nach dem Kind. Quelle: Symbolbild OZ-Archiv
Anzeige
Barth

Gegen 20 Uhr sei die Leitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg von den besorgten Eltern eines dreijährigen Mädchens über dessen Verschwinden informiert worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Urlauber aus Osnabrück hatten ihre kleine Tochter im Bereich der Zingster Strandpromenade aus den Augen verloren und waren nun völlig verzweifelt.

"Sofort wurden Polizeikräfte aus den Polizeirevieren Barth und Ribnitz-Damgarten, Beamte des Polizeihauptrevier Stralsund mit einem Fährtenhund, die freiwillige Feuerwehr aus Zingst und die dortige Wasserwacht für eine umfangreiche Suche nach dem Kind zusammengezogen", sagte der Sprecher. Der Polizeihubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz.

Gegen 21.15 Uhr konnte das kleine Mädchen dann von der Wasserwacht, am Strand spazierend, gefunden und an ihre überglücklichen Eltern übergeben werden.

"Die Polizei möchte sich auf diesem Wege ausdrücklich bei den eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zingst sowie der Wasserwacht für ihr schnelles und professionelles Handeln bedanken", betonte der Sprecher.

kha