Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Ribnitz-Damgarten Motoradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Ribnitz-Damgarten Motoradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 31.07.2017
Anzeige
Bad Sülze

Am 31.07.2017 gegen 17:00 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 19 bei Bad Sülze ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motoradfahrer schwer verletzt wurde.
Ein 66-Jähriger kam mit seinem PKW Mazda aus Bad Sülze und bog auf die Landesstraße 19 in Richtung Langsdorf auf. Im nachfolgenden Verkehr nährte sich ein 28-jähriger Motoradfahrer. Er beabsichtigte mit seiner Suzuki den Mazda zu überholen. Durch einen Fahrfehler geriet der 66-Jährige mit seinem PKW zu weit nach links und es kam zur seitlichen Berührung zwischen dem Mazda und dem Motorrad. In der Folge kam der Suzuki-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam in der Nebenanlage zum Liegen.
Der 28-jährige Mann aus Barth wurde bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Er wurde vor Ort medizinisch behandelt und anschießend mit einem Rettungswagen in das Universitätsklinikum Rostock gebracht.
Der aus Bad Sülze stammende 66-jährige Mazda-Fahrer blieb unverletzt. Die Suzuki war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

ots

Mehr zum Thema
Panorama Nach der Messerattacke - Stolz auf Hamburgs mutige Helden

Nach der Messerattacke in einem Hamburger Supermarkt legen Menschen Blumen vor dem Tatort nieder, zünden Kerzen an. Vor einer Bäckerei füllen sich die Plätze - am Vortag hatten sich hier Unerschrockene Stühle geschnappt und damit ausgerüstet den Täter verfolgt.

29.07.2017

In der Nacht vom 29.07.2017 auf den 30.07.2017 stellten Polizeibeamte des PHR Wismar im Bereich der Bürgermeister-Haupt-Straße einen BMW fest, der in Schlangenlinien ...

30.07.2017

Jamel Chraiet ist nicht DER „Held von Barmbek“ - aber er ist einer von ihnen. Er hat den Mann mit dem Messer nach dessen Attacke in einem Hamburger Supermarkt nicht überwältigt - aber er hat auch nicht weggeschaut, als der Angreifer auf der Flucht war.

30.07.2017