Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Aufschwung gewinnt an Tempo: Bundesamt legt Details vor
Nachrichten Wirtschaft Aufschwung gewinnt an Tempo: Bundesamt legt Details vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 23.11.2017
Container stehen an einem Terminal im Hamburger Hafen. Der deutsche Export hat von der Erholung der Weltkonjunktur profitiert.
Container stehen an einem Terminal im Hamburger Hafen. Der deutsche Export hat von der Erholung der Weltkonjunktur profitiert. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
Wiesbaden

Angetrieben vom Exportboom und von steigenden Investitionen vieler Unternehmen ist die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal kräftig gewachsen.

Nach ersten Schätzungen des Statistischen Bundesamtes stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal um 0,8 Prozent. Die endgültigen Zahlen gibt Wiesbadener Behörde heute bekannt. Im zweiten Vierteljahr hatte die deutsche Wirtschaft um 0,6 Prozent zugelegt.

Ökonomen zufolge steuert Deutschland 2017 auf das stärkste Wachstum seit sechs Jahren zu. Auch das Scheitern der Jamaika-Gespräche wird aus ihrer Sicht den Boom nicht ausbremsen.

Der Export profitierte von der Erholung der Weltkonjunktur, welche die Nachfrage nach Waren „Made in Germany“ ankurbelt. Die Ausfuhren legten nach Angaben der Statistiker in den Sommermonaten Juli bis September stärker zu als die Importe. Auch die Investitionen der Firmen in Ausrüstungen wie Maschinen schoben die Konjunktur an.

Die staatlichen und privaten Konsumausgaben lagen dagegen in etwa auf dem Niveau des zweiten Vierteljahres. Die Verbraucher sind angesichts der historisch günstigen Lage auf dem Arbeitsmarkt und der Zinsflaute zwar weiter in Kauflaune. Zuletzt hatte nach Angaben der GfK-Konsumforscher die Preisentwicklung die Stimmung indes etwas gedämpft. Vor allem Nahrungsmittel waren in den vergangenen Monaten teurer geworden.

dpa

Mehr zum Thema

Mit den Sozialdemokraten könnte Kanzlerin Merkel nach dem Jamaika-Aus Neuwahlen noch verhindern. Die SPD will zwar mit allen reden, Merkel aber nicht mit einer neuen GroKo aus der Patsche helfen. Dann lieber Neuwahlen - aber mit Schulz?

20.11.2017

Mit den Sozialdemokraten könnte Kanzlerin Merkel nach dem Jamaika-Aus Neuwahlen noch verhindern. Die SPD will zwar mit allen reden, Merkel aber nicht mit einer neuen GroKo aus der Patsche helfen. Dann lieber Neuwahlen - aber mit Schulz?

20.11.2017

Dieser Porsche ist pure Provokation: Für Puristen hat ein Auto wie der Cayenne nichts bei einem Sportwagenhersteller zu suchen, und für die Weltverbesserer ist er das Sinnbild des sinnlosen SUV. Vor allem als Turbo. Doch mit dieser Auflage kommt Porsche beiden entgegen.

22.11.2017