Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Hollywood-Star Kevin Bacon dreht lieber Serien
Nachrichten Wirtschaft Hollywood-Star Kevin Bacon dreht lieber Serien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 02.05.2017
Kevin Bacon stellt in München seine neue Serie „I Love Dick“ vor. Quelle: Alexander Heinl
München

Hollywood-Star Kevin Bacon (58) dreht heute lieber Serien als Filme. „Der Zustand des Films heute macht mich traurig“, sagte er am Dienstag kurz vor der Deutschland-Premiere seiner neuen Serie „I Love Dick“ in München.

„Studios machen heute eine Handvoll Filme im Jahr, die manchmal 200 Millionen Dollar kosten und auf Comics basieren. Das ist völlig ok, ich habe ja auch in 'X-Men' mitgespielt. Aber das reicht auch.“

Von den anspruchsvolleren Filme, die er gerne drehen würde, gebe es immer weniger. Darum sei es für ihn heute spannender, seine Rollen in Serien zu suchen. Nachdem er seine Schauspiel-Karriere mit einer Seifenoper gestartet hatte, habe er sich eigentlich gesagt: „Nie wieder Fernsehen.“ Heute sehe er das anders.

Nach der Thrillerserie „The Following“ spielt Bacon nun in „I Love Dick“ den begehrten Intellektuellen Dick, der seinen Namen mit viel Selbstbewusstsein trägt. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen, feministischen Roman der Autorin Chris Kraus und startet am 9. Juni in der deutschen Übersetzung bei Amazon Prime, das Original in englischer Sprache bereits am 12. Mai.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist ohne Zweifel ein originelles Geschenk - ein Trikot, das gleich zwei Fußballvereine repräsentiert. Doch damit kann sich Schauspieler Fahri Yardim nicht ohne Weiteres bei einem Spiel sehen lassen.

29.04.2017

Der Schauspieler und Schriftsteller will keine Autobiografie veröffentlichen. Sein Buch „Was das Leben sich erlaubt. Mein Deutschland und ich“ sei vielmehr eine Art politisches Testament.

01.05.2017

Auf die Geburt des zweiten Kindes von Late-Night-Show-Moderator Jimmy Kimmel folgte ein Schock: Der kleine Junge leidet unter einem angeborenen Herzfehler. Nach einer Operation geht es ihm aber bereits besser.

02.05.2017

Nach einem deutlichen Rückgang der Arbeitskämpfe im Vorjahr erwartet das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) für 2017 noch weniger Streiks.

02.05.2017

Die Suche nach einem Käufer dauerte lange, nun hat der Technologiekonzern Bosch Nägel mit Köpfen gemacht: Die Anlasser-Sparte wechselt den Eigentümer. Die neuen Chefs sprechen Mandarin.

02.05.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 2.05.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

02.05.2017