Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaft legt kräftig zu
Nachrichten Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaft legt kräftig zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2016
Schwerin

Die Wirtschaftsleistung in Mecklenburg-Vorpommern ist im Jahr 2015 nach Angaben des Statistischen Amtes gegenüber 2014 um 1,9 Prozent gestiegen und liegt damit über dem Bundesdurchschnitt (1,7 Prozent). „Mit rund 39,9 Milliarden Euro wurde das historisch höchste Bruttoinlandsprodukt des Landes erzielt“, berichtet Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). 9000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze seien hinzugekommen. Zugpferd ist das verarbeitende Gewerbe. Dessen Bruttowertschöpfung ist um acht Prozent gestiegen.

Wie das Schweriner Wirtschaftsministerium mitteilt, sind 2015 für 93 neue Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft insgesamt rund 62,8 Millionen Euro Zuschüsse bewilligt worden. Dadurch können Investitionen in Höhe von 256,5 Millionen Euro realisiert werden. Mit Abschluss aller Vorhaben werden 741 Arbeitsplätze neu entstanden sein und 2232 Arbeitsplätze gesichert.

Auch der Dienstleistungsbereich zieht weiter an. Die Bruttowertschöpfung ist in diesem Bereich um 1,4 Prozent gewachsen. Besonders positiv war im vergangenen Jahr die Entwicklung in den Bereichen Handel, Gastgewerbe, Information und Kommunikation und Verkehr (MV +2,7 Prozent, Bundesdurchschnitt +1,9 Prozent). „Einen großen Teil zum Erfolg trägt hier die Tourismuswirtschaft bei“, sagt Glawe.

Einen Rückgang verzeichnete die Wirtschaftsleistung im Baugewerbe um 3,2 Prozent (Bundesdurchschnitt: +0,3 Prozent; neue Länder -0,9 Prozent).

OZ

Mehr zum Thema

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Das Kreditinstitut wird Geschäftsstellen schließen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Rostock Einmal gezahlt — doppelt abgebucht: Wer in der vergangenen Woche seinen Einkauf mit der EC-Karte bezahlt hat, könnte beim Blick auf den Kontoauszug eine böse Überraschung erleben.

31.03.2016

140 Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutierten auf Treff der Ernährungsbranche in Ahrenshoop über Markenstrategien für Lebensmittel

31.03.2016

Großhandels- und Lebensmittelgeschäft soll bis Mitte 2017 von der Mediensparte getrennt werden

31.03.2016