Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Netzbetreiber kontra Seehofer: Stromtrassen nach Bayern bleiben
Nachrichten Wirtschaft Netzbetreiber kontra Seehofer: Stromtrassen nach Bayern bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:01 04.11.2014
Anzeige
Berlin

Trotz des Widerstands von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer halten die Übertragungsnetzbetreiber am Bau dreier großer Stromtrassen nach Süddeutschland fest. Dies geht nach dpa-Informationen aus dem Entwurf für den neuen Netzentwicklungsplan hervor, der am morgen vorgestellt werden soll. Demnach sind einige bedeutsame Korrekturen geplant. Wegen der Reform des Erneuerbare- Energien-Gesetzes und geänderten Ausbauzielen vor allem bei der Windkraft waren die Netzplanungen überprüft worden. Insgesamt sind 2800 Kilometer an neuen Höchstspannungstrassen bis 2022 geplant.

Anzeige


dpa

Tabakkonzerne wie Philip Morris International und British American Tobacco können die neue EU-Tabakrichtlinie vor dem EU-Gerichtshof anfechten.

04.11.2014

Trotz des Widerstands von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) halten die Übertragungsnetzbetreiber am Bau dreier großer Stromtrassen nach Süddeutschland fest.

04.11.2014

Fast drei Jahre nach dem Unglück des Kreuzfahrtschiffs „Costa Concordia“ ist aller Wahrscheinlichkeit nach das letzte Opfer gefunden worden.

04.11.2014