Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Neuer Evonik-Chef stellt Geschäftszahlen für 2017 vor
Nachrichten Wirtschaft Neuer Evonik-Chef stellt Geschäftszahlen für 2017 vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 06.03.2018
Christian Kullmann führt Evonik seit dem vergangenen Jahr.
Christian Kullmann führt Evonik seit dem vergangenen Jahr. Quelle: Bernd Thissen
Anzeige
Essen

Der Spezialchemiekonzern Evonik stellt heute seine Jahresbilanz 2017 vor. Erstmals werden die Geschäftszahlen vom neuen Vorstandsvorsitzenden Christian Kullmann präsentiert.

Kullmann hatte im vergangenen Mai die Führung des Unternehmens übernommen, das mehrheitlich der RAG-Stiftung gehört. Mit den Dividendenzahlungen trägt Evonik dazu bei, dass die Stiftung die dauerhaften Folgelasten des Steinkohlebergbaus bezahlen kann, wenn Ende des Jahres die beiden letzten deutschen Zechen schließen.

Evonik produziert unter anderem Zusätze für Kosmetik- und Gesundheitsprodukte, Tierfutter-Eiweiß oder Werkstoffe für Leichtbau-Konstruktionen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Nach einem Rückgang bei Umsatz und Gewinn im Jahr 2016 lief es für Evonik zuletzt wieder besser. Mit den Zahlen für das dritte Quartal hatten die Essener angekündigt, im Gesamtjahr 2017 würden Umsatz und operativer Gewinn steigen.

dpa

Mehr zum Thema

Eine Entscheidung, so hart wie Stahl: Präsident Donald Trump kündigt Strafzölle für Stahl- und Aluminiumimporte an. Damit zieht er seine „America-First“-Politik beim Welthandel weiter konsequent durch. Es wäre auch etwas leiser gegangen.

01.03.2018

Nichts geht mehr, Hunderttausende SPD-Mitglieder haben ihr Kreuz gemacht. Nun werden die Briefe zur SPD-Zentrale gebracht und die Stimmen gezählt. Sonntag kommt das Ergebnis. Bei einem Nein droht eine bisher in der Bundesrepublik noch nie dagewesene Situation.

02.03.2018

Wer wird was, wenn die SPD Ja sagt? Klar ist nur: Olaf Scholz würde Hamburg verlassen und der Kassenwart der Koalition werden. Und für Sigmar Gabriel gäbe es mehr Zeit in Goslar. Da die SPD eigentlich jemanden aus dem Osten braucht, sind Überraschungen möglich.

02.03.2018