Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft USA erheben Anklage gegen Huawei
Nachrichten Wirtschaft USA erheben Anklage gegen Huawei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 29.01.2019
Matt Whitaker (M), US-Justizminister, während einer Pressekonferenz im Justizministerium zur Anklage gegen das chinesische Telekomunternehmen Huawei. Quelle: Jacquelyn Martin/AP/dpa
Anzeige
Washington

Das US-Justizministerium hat Anklage gegen Huawei, den größten Hersteller von Telekom-Hardware der Welt sowie mehrere seiner Töchter erhoben. Insgesamt handelt es sich um 13 Anklagepunkte und fast zwei Dutzend einzelne Vorwürfe. Im Zentrum steht die Tätigkeit der Huawei-Tochter Skycom im Iran. In diesem Zusammenhang verlangen die USA auch offiziell die Auslieferung der in Kanada inhaftierten Finanzchefin des chinesischen Konzerns, Meng Wanzhou.

Dem Konzern werden neben dem Unterlaufen von Sanktionen gegen den Iran auch Geldwäsche, Betrug und andere Delikte im Umfang von hunderten Millionen Dollar angelastet. Unter anderem soll sich Huawei Betriebsgeheimnisse von T-Mobile illegal angeeignet haben. Dabei ging es um einen Testroboter für Mobiltelefone. Potenziell seien durch ein solches Verhalten auch Sicherheitsbedürfnisse der USA in Gefahr, sagte Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen.

Huawei weist Vorwürfe der USA zurück

Im Iran soll Huawei mit Skycom de facto eine Tochter unterhalten haben, obwohl der Konzern dies abgestritten und einen Verkauf des Unternehmens quasi vorgetäuscht habe.

Huawei hat die US-Vorwürfe zurückgewiesen. Auch wurde der US-Antrag an Kanada, die in Vancouver festgehaltene Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou auszuliefern, kritisiert. „Das Unternehmen bestreitet, dass es selber oder eine Tochterfirma oder ein Partner einen der in jeder der Anklagen behaupteten Verstöße von US-Gesetzen begangen hat und weiß nichts von Rechtsverstößen durch Frau Meng“, sagte ein Sprecher am Dienstag. Huawei sei überzeugt, dass US-Gerichte am Ende zu dem gleichen Schluss kommen werden. Auch das chinesische Außenministerium in Peking forderte die USA auf, die „unangemessene Unterdrückung“ von Huawei einzustellen.

US-Handelsminister: Kein Zusammenhang mit Verhandlungen über Handelskonflikt

US-Handelsminister Wilbur Ross wies darauf hin, dass die Verfolgung dieser Straftaten in keinem Zusammenhang mit den Verhandlungen zwischen China und den USA über den Handelskonflikt stehen. Dort soll es noch in dieser Woche in die nächste Runde gehen.

Von RND/dpa/jw

Am 29. März droht der harte Ausstieg der Briten aus der EU. Doch in MV sind noch viele Fragen offen. IHK-Europa-Experte warnt: „Viele Unternehmer wenden sich erst an uns, wenn es schon fast zu spät ist. Langsam wird es knapp.“

29.01.2019

Immer mehr Menschen reisen mit dem Flugzeug. Im Jahr 2018 gab es in Deutschland so viele Starts und Landungen, wie noch nie. Die Entwicklung stellt Flughäfen vor neue Herausforderungen – und bringt einen klaren Gewinner hervor.

28.01.2019

Der Streik bei Audi in Ungarn hat jetzt auch Folgen für das deutsche Werk der VW-Tochter. Über 10.000 Mitarbeiter müssen wegen fehlender Motoren eine Zwangspause einlegen.

28.01.2019