Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Verkehrsunternehmen: Bus- und Bahnfahren wird teurer
Nachrichten Wirtschaft Verkehrsunternehmen: Bus- und Bahnfahren wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 30.01.2018
Die Ticketpreise für Bus und Bahn werden den Verkehrsunternehmen zufolge weiter steigen. Quelle: Marijan Murat/symbolbild
Anzeige
Berlin

Bus- und Bahnfahren dürfte nach Angaben der Betreiber auch in diesem Jahr in vielen Gemeinden teurer werden. Die Ticketpreise für den öffentlichen Nahverkehr könnten im Durchschnitt um 1,5 bis 2,0 Prozent steigen, sagte Jürgen Fenske, Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen.

Ein Grund seien die anstehenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. Personal- und auch Energiekosten spielten bei ihnen eine große Rolle. „Wir werden entsprechend eben auch die Fahrpreise anpassen müssen, um die Kosten auszugleichen“, sagte Fenske.

2017 waren die Preise im öffentlichen Nahverkehr um durchschnittlich knapp 1,9 Prozent gestiegen. Die Unternehmen verbuchten einen Fahrgastrekord: Rund 10,32 Milliarden mal wurden im vergangenen Jahr Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen genutzt.

dpa

Mehr zum Thema

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte noch später fertig werden als zuletzt geplant und am Ende 8,2 Milliarden Euro kosten.

25.01.2018

Dass die Kosten für das Bahnprojekt Stuttgart 21 ein weiteres Mal steigen würden, war klar. Nun hat der Aufsichtsrat die jüngsten Kalkulationen gebilligt und einen üppigen Risikopuffer eingebaut.

26.01.2018

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 wird nochmals teurer als zuletzt kalkuliert. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn erhöhte den Kostenrahmen von bisher 6,5 Milliarden ...

26.01.2018