Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Weniger Güter auf den Binnenschiffen
Nachrichten Wirtschaft Weniger Güter auf den Binnenschiffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 11.10.2016
Anzeige
Wiesbaden

Auf den deutschen Flüssen und Kanälen sind im ersten Halbjahr 2016 weniger Güter transportiert worden. Die Fracht der Binnenschiffer ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent auf 113,6 Millionen Tonnen zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

Besonders schwach war der Transitverkehr, der um 13,7 Prozent unter dem Vergleichswert blieb. Auch der innerdeutsche Verkehr und Sendungen ins Ausland waren rückläufig. Nur der Wareneinlauf aus dem Ausland war mit einem Zuwachs von 2,0 Prozent positiv.

Unter anderem wurde mit den Schiffen 3,0 Prozent weniger Schüttgut wie zum Beispiel Kies, Kohle oder Sand transportiert. Schüttgut ist die mit Abstand wichtigste Ladung der Binnenschiffe, die für rund neun Prozent der Gesamttransportleistung in Deutschland stehen. Der Löwenanteil von 71 Prozent wird mit Lastwagen erledigt.

dpa

Mehr zum Thema
Lesermeinung Wasser-Busse sollen auf Warnow pendeln - Mühlendammschleuse wäre wichtig

Peter Hölper aus Sanitz

09.10.2016

Früher wollten sie uns vor allem schnell und staufrei ans Ziel bringen. Doch längst suchen Navigationssysteme auf Wunsch auch die sparsamste Route. Neuerdings drücken sie sogar den Verbrauch, wenn die Zielführung gar nicht aktiv ist.

11.10.2016
Auto und Verkehr Durchwachsenes Schnäppchen - Der Dacia Sandero im Langzeittest

Wer nach einem günstigsten Neuwagen sucht, ist mit dem Dacia Sandero sehr gut beraten - preislich hat der Fünftürer in seiner Klasse kaum Konkurrenz. Es gibt jedoch einige Marotten, mit denen Käufer leben müssen.

11.10.2016