Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wissen Öko-Test: After-Sun-Produkte im Test
Nachrichten Wissen Öko-Test: After-Sun-Produkte im Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 27.06.2019
After-Sun-Produkte können kühlen – aber nicht heilen. Quelle: Maridav - stock.adobe.com
Anzeige
Frankfurt/Main

After-Sun-Cremes und ähnliche Produkte können einen Sonnenbrand nicht heilen – auch wenn die Werbung teils anderes verspricht. Die Produkte kühlen strapazierte oder verbrannte Haut aber immerhin, außerdem spenden sie Feuchtigkeit. Gegen den Einsatz von After-Sun-Lotion spricht daher in vielen Fällen nichts, rät die Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 7/2019). Nur die Erwartungen sollten Anwender nicht zu hoch schrauben.

After-Sun: Bekannte Cremes überzeugen nicht

29 Cremes, Gels und Sprays haben die Experten unter anderem auf problematische Inhaltsstoffe überprüft. Das Ergebnis: 20 sind ganz oder weitestgehend frei von Mängeln und damit „sehr gut“ oder „gut“.

Mit einem „sehr gut“ bewertet wurde beispielsweise die Sun-Ozon Apres-Lotion von Rossmann für 1,19 Euro pro Flache. Das After-Sun kühlende Gel von Annemarie Börlind ab 8,99 Euro pro 125 ml schnitt im Test ebenfalls mit einem sehr gut ab.

Test: Sieben After-Sun-Produkte fallen durch

In einigen anderen Kandidaten fanden die Tester unter anderem Duftstoffe, die Allergien auslösen können, etwa sogenannte PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger machen können, sowie eventuell krebserregende MOAH (Mineralöl-Kohlenwasserstoffe). Vier Produkte enthielten sogar den Stoff Lilial. Der künstliche Duftstoff hat sich schon vor Jahren in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen. Die Note „ungenügend“ hat das pflegende After-Sun-Spray der Marke Nivea von den Testern erhalten. Ein „ausreichend“ wiederum bekam das After-Sun-Rescue-Balm von Clinique.

Lesen Sie auch:
Sonnenbrand: Was hilft und wann sollte man zum Arzt?

Mit „sehr gut“ bewertete Produkte gibt es schon für weniger als einen Euro pro 200 Milliliter. Öko-Test weist allerdings darauf hin, dass bei einem Sonnenbrand auch reguläre Körperlotionen verwendet werden können. Diese sollten jedoch eher leicht sein: Zu reichhaltige Kosmetika wirken eventuell wie ein Hitzespeicher, das kann auf verbrannter Haut unangenehm sein. Auch ein simpler nasser Lappen oder Umschlag verschafft sonnengeplagter Haut Linderung.

Auch interessant: Fast jede Sonnencreme schützt gut

Von RND/dpa

Die große Koalition will eine Masern-Impfpflicht für Kinder einführen. Sie ist umstritten. Nun hat sich auch der Ethikrat eingeschaltet: Es gebe zwar eine „moralische Pflicht“ zum Impfen – für wen aber auch eine Rechtspflicht erforderlich sei, müsse geprüft werden.

27.06.2019

Bei Sommerhitze können Schäden im Asphalt und Beton zu plötzlich auftretenden Hindernissen für Auto- und Motorradfahrer werden. So verhalten Sie sich richtig.

27.06.2019

Bei fast allen Banken ist das Jugendkonto (oft bis 25 Jahre) kostenlos, für ältere Kunden gibt es aber in den meisten Fällen Kontoführungsgebühren. Hier acht Anbieter, die kostenlose Konten zur Verfügung stellen, im Vergleich.

27.06.2019