Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wissen Ursiden 2018: Sternschnuppen an Weihnachten
Nachrichten Wissen Ursiden 2018: Sternschnuppen an Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 23.12.2018
Ursiden 2018: Jedes Jahr sind die Sternschnuppen am weihnachtlichen Nachthimmel zu erblicken Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Alljährlich tauchen die Ursiden zur Weihnachtszeit auf. Doch wann und von wo ist der himmlische Weihnachtsgruß der Sternschnuppen am besten zu beobachten?

Was sind Ursiden?

Bei den Ursiden handelt es sich um einen Meteorstrom. Meteorströme sind Sternschnuppen, die immer denselben Herkunftspunkt haben. Bei den Ursiden ist das Ursa Minor, besser bekannt als das Sternbild des kleinen Bären, das in seiner Form stark an einen Bollerwagen erinnert und daher auch als kleiner Wagen bekannt ist. Meteorströme sind jährlich wiederkehrende und parallel verlaufende Sternschnuppen. Bei dem Meteorstrom der Ursiden liegt dieser Zeitpunkt in der letzten Dezemberdekade.

Livestream: Wann sieht man die Ursiden am besten?

Die Ursiden zeigen sich jedes Jahr im Zeitraum vom 17. bis 26. Dezember.

Verfolgen Sie hier die Ursiden im Livestream.

Im Jahr 2018 ist der Ursidenstrom am besten am Sonntagmorgen, 23. Dezember, gegen 05:00 MEZ zu beobachten. Denn dann tritt das Maximum der Ursiden am Himmel auf. Dennoch wird es vermutlich schwierig sein, die Sternschnuppen im Schein des hellen Vollmondlichts zu erkennen, der für diese Nacht erwartet wird.

Wo kann man die Ursiden am besten beobachten?

Am besten sind die Ursiden von einem sehr dunklen Ort aus zu beobachten. Nicht nur der Schein des Vollmonds erschwert die Sicht auf die Ursiden. Auch die geringe Fallrate von etwa zehn Meteoren pro Sekunde wird vermutlich dazu führen, dass der Ursidenstrom kein allzu großes Lichtspektakel am weihnachtlichen Nachthimmel auslöst.

Hinzu kommt aber auch die Lichtverschmutzung. Durch meist künstliche Lichtquellen wird der Nachthimmel aufgehellt. Diese Lichter werden durch die Luftschichten in der Erdatmosphäre gestreut und überlagern schwächere Lichtquellen wie die der Ursiden.

Deshalb gilt: Je dunkler der Ort, an dem man sich befindet, desto höher ist die Chance, den Ursidenstrom zu erblicken.

Von RND/tr

„Jingle Bells“, „White Christmas“ oder „Joy to the World“ - englischsprachige Weihnachtslieder sind populär. Hier eine Auswahl der beliebtesten - mit Liedtexten zum Mitsingen.

22.12.2018

Deftig, süß und reichlich Alkohol: Die Feiertage können ganz schön anstrengend für das Verdauungssystem sein. Mediziner geben Tipps, was gegen die Völlerei hilft – und wie man zusätzliche Pfunde vermeidet.

22.12.2018

Zwei Tage nach seiner Landung in Kasachstan hat der deutsche Astronaut Alexander Gerst erstmals eine Pressekonferenz gegeben. Er wirkt erstaunlich fit – berichtet aber von der ein oder anderen schwierigen Umstellung.

22.12.2018