Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Neues Restaurant „Blauer Esel“ in Rostock eröffnet
Neues Restaurant „Blauer Esel“ in Rostock eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 12.08.2019
Melanie Germanotta (47) ist die charmante Gastgeberin im „Blauen Esel“ und betreibt das neue Restaurant in der Eselföterstraße. Das neue Konzept war ihre Idee. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Stadtmitte

In der Eselföterstraße 26 scharrt ein „Blauer Esel“ mit den Hufen. Pünktlich zur blauen Stunde öffnet das neue Restaurant am Freitagabend zum ersten Mal die Türen. Und was sich nach Umbau und Renovierung hinter der blauen Fassade im Herzen Rostocks verbirgt, macht selbst Inhaberin Melanie Germanotta (47) sprachlos. Das denkmalgeschützte Haus – zuvor Surfshop des Rostocker Labels Supremesurf – ist nun selbst ernanntes Wohlfühlrestaurant. Im „Blauen Esel“ zählt der gute Geschmack – und das in jeder Hinsicht. Unter dem Motto „Genießen und Verweilen“ setzt Familie Germanotta auf regionale Küche und Bio-Qualität.

Volles Haus zur Neueröffnung

Melanie Germanotta ist sichtlich gerührt, als die vielen Gäste zu Glückwünschen, Lob und Umarmungen ausholen. Im dreigeschossigen, schmalen Bürgerhaus ist zur Neueröffnung jeder Platz belegt. Die Arbeit der letzten Wochen merkt man Melanie Germanotta an diesem Abend nicht an. „Die Freude ist riesig. Mein Mann und ich haben alles allein gemacht. Wir hatten keinen Bauleiter, keinen Innendesigner“, sagt sie. Das Konzept zur Inneneinrichtung habe die Inhaber-Familie selbst mitgebracht. Architekt Thomas Wittenburg und Ehefrau Walburga standen ihnen fachlich zur Seite, hielten Brand- und Denkmalschutz ein. „Das war eine Herausforderung, hat aber auch großen Spaß gemacht“, erzählt der Architekt. Zu den Gästen des Abends gehören auch HMT-Rektorin Susanne Winnacker und Jan Baginski. Warum sie hier sind? „Wir sind Freunde des guten Geschmacks.“ Baginski sei Nachbar und wohne auf der Rückseite des Hauses. Ihm gefalle die Individualität des neuen Restaurants. „Ein so persönliches Lokal hat Rostock noch gefehlt“, bestätigt auch Susanne Winnacker.

Familiengeführt mit Leidenschaft

Den Traum vom eigenen Restaurant träumten Melanie und ihr Mann Miro schon lange. Miro Germanotta ist Italiener, aufgewachsen auf Sizilien. In Rostock arbeitet er bei Aida Cruises, seinen Traum habe er nach Feierabend verwirklicht. Auf der Suche nach der richtigen Location verlasse sich Melanie gern auf ihr Gefühl, das stimmen müsse. Als sie eines Sommermorgens mit dem Fahrrad durch die Eselföterstraße fährt und den „Blauen Esel“ sieht, hatte sie gleich dieses richtige Gefühl. Heute sagt die zweifache Mutter, das Objekt habe sie gefunden. Der „Blaue Esel“ ist ihre Leidenschaft, das zeigen die besonderen Details, die liebevolle Einrichtung, das durchdachte Konzept. Melanie lächelt viel, nimmt sich Zeit für ihre Gäste und kann selbst nicht ganz glauben, was sie geschaffen hat. Zur Eröffnung ist auch Giulia Germanotta, die Tochter des Inhabers, aus Bremen angereist. „Es ist wunderschön geworden. Am meisten freue ich mich auf Papas Pasta“, sagt die 29-Jährige. Papas Pasta findet man unter „Pasta alla miro“ in der Speisekarte: Linguine mit Scampi – das Lieblingsgericht der Kinder.

Regionale Küche und Bio-Qualität

Ein gutes Restaurant braucht auch einen talentierten Koch. Den hat der „Blaue Esel“ gefunden. André Göldner (39) lernte in Heiligendamm und kochte in der Schweiz, New York und Berlin. Jetzt ist der gebürtige Warnemünder aus Liebe zu Hansa, zur Ostsee und zum Angeln zurückgekehrt. „Außerdem bin ich gern im Crocodil, das ist meine Lieblingskneipe“, verrät er und lächelt. Göldner und sein Team wollen Rostock „gastronomisch beleben und mit Produzenten aus der Region arbeiten.“ Fisch, Fleisch, Tapas und Pasta gibt es im „Blauen Esel“ jeden Tag frisch.

Zur Neueröffnung des „Blauen Esels“ stellen wir Euch das Restaurant vor.

Der „Blaue Esel“

In der Eselföterstraße 26 in 18055 Rostock hat das Restaurant „Blauer Esel“ eröffnet. Montag bis Samstag gibt es dort von 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr auch einen Mittagstisch. Das Lokal kann für die Mittagspause mit Kollegen, Geburtstagsfeiern oder zum Dinner besucht werden. Auch ein Frühstücksangebot soll es bald im „Blauen Esel“ geben. Reservierungen sind kein Muss, aber empfehlenswert. Vom 24.02. bis 02.03. ist das Lokal von 11.30 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Kontakt: 0381 2526996, E-Mail: hallo@blauer-esel.de

Mehr Infos zum Umbau des „Blauen Esels“ finden Sie hier.

Lea-Marie Kenzler