Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball local Hero „Ein Platz unter den ersten fünf ist für uns möglich“
Fussball local Hero „Ein Platz unter den ersten fünf ist für uns möglich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.07.2018
Die Spieler des VfL Bergen bewiesen im Testspiel gegen den Verbandsligisten SV Görmin, dass sie schon jetzt fit für die Saison sind. Quelle: Fotos: H. Schreiber
Anzeige
Bergen

Die Fußballer des VfL Bergen spielen weiter eine starke Vorbereitung. Im Testspiel gegen den Verbandsligisten SV Görmin gewann die Elf von Trainer Martin Handschug mit 4:1. „Die Jungs sind schon richtig fit. Wir sind seit zwei Wochen im Training, und wir haben eine Super-Beteiligung. Einige legen sogar privat noch Sonderschichten ein“, lobt Handschug die Einstellung seiner Mannschaft.

Für den ersten Treffer der Bergener war der Görminer Philipp Piper verantwortlich, der den Ball in der 17. Minute im eigenen Tor versenkte. Danach passierte lange nichts, bis Philipp Meinzer in der 74. Minute ausglich. Der VfL war nur mit zwölf Spielern angetreten, konnte in den letzten zehn Minuten aber die eigene Fitness zum Vorteil nutzen. Matti Pawzik (80.), Tobias Päplow (86.) und Robert Gebeler (90.) sorgten für den 4:1-Endstand.

„Wir haben unseren Kader auf die Testspiele der ersten und zweiten Mannschaft aufgeteilt, damit jeder in der Vorbereitung seine Chance bekommt. Körperlich sind wir schon sehr weit, nur die Abstimmung muss sich noch finden“, sagt Handschug.

Die fehlende Abstimmung liegt auch an dem kleinen Umbruch im Kader. Den fünf Neuzugängen Hannes Bruch, Matti Pawzik, Kevin Latzel, David Heine und Tobias Spychalski stehen drei Abgänge gegenüber. Mit Wojciech Zimecki verließ der Stammtorhüter den VfL, mit ihm gingen Pawel Mroz und Daniel Blum.

„Wir wollten den Kader gezielt mit unseren Mitteln verstärken. Konkurrenten wie Siedenbollentin oder Penzlin haben dafür Geld zur Verfügung, aber wir wollen die Spieler von unserem Verein überzeugen und dafür kein Geld zahlen“, betont Handschug, der auch Vorsitzender des Vereins ist, den geplanten Weg.

Langfristig soll der Herren-Kader mit Spielern aus der eigenen Jugend und jungen Leuten aus der Region bestückt werden. „Das braucht natürlich Zeit, aber mit den A-Junioren der SG Insel und neuen Sponsoren, die wir davon überzeugt haben, dass wir in die Jugend investieren, sehe ich eine positive Zukunft“, sagt Handschug und gibt als Ziel aus, in jeder Saison mindestens zwei Jugendspieler zu integrieren. Mit Maxim Haase ist es in der vergangenen Saison einem Jugendspieler gelungen, als Stammspieler in der Landesliga Fuß zu fassen. „Ich hoffe, dass sich die anderen Jugendlichen daran ein Beispiel nehmen und sehen, dass man es schaffen kann. Leider hat Maxim sich im Testspiel verletzt und wird wohl erst mal ausfallen.“ Mit einer Mischung aus erfahrenen Leuten wie dem 30-jährigen Hannes Bruch, der von Verbandsligist Grimmener SV gekommen ist, und den jungen Wilden gibt der Übungsleiter ein ambitioniertes Ziel für die neue Saison aus: „Ein Platz unter den ersten fünf ist für uns möglich. Die Ziele sollte man sich immer möglichst hoch stecken, aber ob ein Aufstieg für uns realistisch ist, will ich offen lassen.“

Die ersten Punkte für das Saisonziel können die Kicker des VfL Bergen beim Ligaauftakt am 12. August im Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Hafen Rostock einfahren.

Alle Infos zur Landesliga gibt es unter www.oz-sportbuzzer.de

Niklas Kunkel

Fußball-Kreisoberligist gewinnt in Damgarten mit 6:4

31.07.2018

Gegen den Verbandsligisten TSV 1860 Stralsund siegen die Rot-Weißen im Testspiel mit 4:2 / Tom Borowski trifft dreimal

31.07.2018

Die Landesklasse-Fußballer des FSV Garz gewannen ihr erstes Testspiel der Vorbereitung gegen den TSV Sagard souverän mit 2:0. Bereits in der 17. Minute brachte Ronny Thiel den FSV mit 1:0 in Führung.

31.07.2018