Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Landesliga-Nachwuchskicker bleiben ungeschlagen
Fussball regional Landesliga-Nachwuchskicker bleiben ungeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.10.2017
Anzeige
Wolgast

Eine gute Ausbeute erzielten die Nachwuchskicker der Region in der Landesliga. Den Krösliner A-Junioren und der Wolgaster C-Jugend gelangen sogar Auswärtssiege. Dagegen mussten sich die B-Junioren aus der Peenestadt trotz engagierter Leistung beim SV Barth 1950 mit einem Remis begnügen. Spielfrei hatten die A- und D-Junioren des FC Rot-Weiß

Wolgast.

A-Junioren: FSV AltentreptowSV Kröslin 1:2 (0:1). „Wir freuen uns, dass die drei Punkte mit auf die Heimreise gehen. Letztlich war es ein schwer erkämpfter Sieg“, sagt Kröslins-Trainer Dirk Schulz. Seine Schützlinge waren gleich zu Beginn hellwach und trafen auch frühzeitig zum 1:0. Sie versäumten es aber, sich danach ein Torepolster anzulegen. Vor allem Thiemke und Peter besaßen gute Chancen, vergaßen aber in aussichtsreichen Positionen das Toreschießen.

Die Altentreptower wurden Mitte der ersten Hälfte munterer und waren gleich mehrmals dem Ausgleich nahe. Doch zum Glück hatte Kröslins Torwart Paul Kranz einen Supertag erwischt. Der gute Keeper konnte gut eine Stunde sein Gehäuse dichthalten. Gegen den Schuss zum 1:1 aus Nahdistanz war er allerdings machtlos.

Anschließend agierten beide Mannschaften mit offenem Visier, „wobei wir dann die etwas Glücklicheren waren“, sagt der Krösliner Coach. Zehn Minuten vor ultimo versenkte Thiemke die Kugel zum 2:1 in die Maschen. Ein Resultat, das sein Team bis zum Abpfiff mit Mann und Maus verteidigte.

Kröslin: Kranz – Hildebrandt, Freese, Wegner, Peter (85. Krüger), Gutzmann, Hübner, Thiemke, Voigt, Favreau (66. Roggow), Lemke.

Tore: 0:1 Thiemke (4.), 1:1 (64.), 1.2 Thiemke (80.)

B-Junioren: SV Barth – FC Rot-Weiß Wolgast 1:1 (0:0). „Von den Spielanteilen her können wir mit dem Punkt leben“, sagt RW-Trainer Michael Müller. „Wenn man den Ausgleich kurz vor dem Abpfiff durch einen Elfer kassiert, ist das schon tragisch.“

In Halbzeit eins gab es nur wenige Höhepunkte auf beiden Seiten. Dass bis zur Pause noch kein Treffer fiel, war größtenteils beiden Abwehrreihen zu verdanken, die die Stürmer gut im Griff hatten. Auch nach Wiederanpfiff hielten sich auf dem holprigen Geläuf die Spielanteile überwiegend die Waage. Als dann Bergmann den Ball zum 1:0 einnetzte, sahen sich die Wolgaster schon auf der Siegerstraße, zumal Weber nur kurz darauf mit toller Rettungsaktion den Ball von der Linie kratzte. Doch letztlich erhielten die Gastgeber 120 Sekunden vor Schluss einen höchst fragwürdigen Strafstoß

und noch einen kaum für möglich gehaltenen Punkt.

Wolgast: Smolinski – Weber, Biedenweg, Lünse, Pfennig, Cagava, Fisch, Hettig (50. Blümchen), Deter, Bergmann (72. A. Ibrahim), Starkowski (79. Basaev).

Tore: 0:1 Bergmann (64.), 1:1 (78./Elfer).

C-Junioren: SG Blau-Weiß Jarmen/Görmin – FC Rot-Weiß Wolgast 1:5 (1:2). Die Wolgaster fanden gut ins Spiel. Aus einer sicheren Abwehr heraus, wo Petr Konarik herausragte, ging die Post immer wieder im Eiltempo in Richtig SG-Gehäuse ab. Auch in der Zweikampfführung besaßen die Rot-Weißen in deutliches Plus. So gesehen hatten sich die Gäste die 1:0-Führung redlich verdient. In der Folge versuchte Wolgast nach zulegen, doch Jürgens Schuss ging nach hinten los. Ein gestochener Konter ermöglichte dem Gastgeber den Ausgleich.

Doch unbeeindruckt davon diktierten die Wolgaster weiterhin das Spiel und kamen durch einen verwandelten Strafstoß zur 2:1-Pausenführung. Danach schlugen die Peenestädter dann so richtig zu: Sie schraubten zwischen der 42. und 57. Minute das Ergebnis auf 5:1 hoch. „Insgesamt war das ein sicherer Sieg mit sehenswerten Spielzügen. Man hat gesehen, dass unsere Jungs Spaß am Fußball haben“, freute sich Trainer Roland Lehnhoff.

Wolgast: Zingelmann – Haase, Wolf, Konarik, Jarling (36. Keick), Zeise, Basaev, Shams (57. Düring), Jürgens (53. M. Maatouk), Kruse, Kreitz.

Tore: 0:1 Kruse (6.), 1:1 (14.), 1:2 Kruse (16./Elfmeter), 1:3 Jürgens (42.), 1:4 (48./Eigentor), 1:5 Maatouk.

Wolfgang Dannenfeldt

Mehr zum Thema

Greifswalder Stürmer erzielt beim 4:0-Heimsieg gegen Pastow drei Tore

16.10.2017

0:2 – Verbandsligist kassiert Gegentore nach Unaufmerksamkeiten

16.10.2017

Borck-Team kassiert zehn Minuten vor Schluss das 0:1 / FC Insel Usedom besiegt Tabellenletzten mit 4:3

16.10.2017

Doberanern gehen gegen Schönberg die Spieler aus

18.10.2017

FC Anker II verliert Derby gegen FC Schönberg

18.10.2017

Im Spitzenspiel der Kreisliga empfingen die Fußballer des 1. FC Binz als Erste den Tabellenzweiten FSV Gademow.

18.10.2017