Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Magdeburger Oldies siegen in Zinnowitz
Fussball regional Magdeburger Oldies siegen in Zinnowitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.09.2017
Anzeige
Zinnowitz

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg trat in Zinnowitz gegen die gastgebenden Fußballer der Ü-35-Vertretung von Eintracht Zinnowitz an. 200 Zuschauer verliehen diesem Spiel einen würdigen Rahmen. Die Magdeburger entschieden das Freundschaftsspiel mit 4:2 für sich.

Und wieder war Wolfgang „Paule“ Seguin (72) für eines der Tore, das vorentscheidende 3:1 gegen die Zinnowitzer, maßgeblich am Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Seguin hatte 1974 im Finale des Europapokals der Pokalsieger in Rotterdam im Spiel gegen den AC Mailand mit dem 2:0 – das 1:0 war ein Eigentor von Enrico Lanzi – den siegbringenden Treffer für die Magdeburger erzielt.

Zur Mannschaft, die in Zinnowitz weilte, gehörten auch die Europapokal-Gewinner Jürgen Pommerenke (64), Manfred Zapf (71/damals Kapitän) und Martin Hoffmann (62). Verletzungsbedingt haben sie jedoch nur zugeschaut. Gern waren sie und ihre Mannschaftskollegen bereit, Autogramme zu geben. Dafür standen viele andere namhafte Akteure in den Magdeburger Reihen. Sie alle spielten einst für die ehemalige DDR- Oberliga-Mannschaft. Sie sind natürlich nicht mehr so schnell wie in früheren Glanzzeiten, boten aber dennoch ein attraktives Spiel. Vor allem Joachim Streich (66), Frank Siersleben (56), Dirk Hannemann (47) und Siegmund Mewes (66) zeigten, dass sie es immer noch verstehen, geschickt mit dem Ball umzugehen.

Mit dem Anpfiff durch Schiedsrichterin Heidemarie Wegner bestimmten die Magdeburger überwiegend das Geschehen. Nach anfänglichem Respekt spielten dann auch die Eintracht-Oldies bestens mit. Sie hatten im Laufe der Begegnung neben den zwei erzielten Toren durch Stachowitz noch weitere gute Möglichkeiten durch Stradtmann und Ninas. „Super, wie unsere Männer dagegenhalten“, freute sich der Zinnowitzer Edelfan Herbert Schmidt in der Halbzeitpause. Er war natürlich auch angetan von einigen Kabinettstückchen der Gäste, beispielsweise als Pit Grundmann den Ball mit der Hacke zu Carsten Beyer weiterleitete. „Die können das immer noch perfekt“, staunte Schmidt. Kein Wunder, brachten die zwölf eingesetzten Magdeburger doch die Erfahrung von insgesamt 2138 Oberligaspielen sowie 111 Europacup-Einsätzen mit auf den Zinnowitzer Rasen.

Ein gutes Zeugnis stellte nach dem Schlusspfiff Keeper Christian Beer (171 Einsätze in der 1. Magdeburger Mannschaft) den Zinnowitzer Oldies aus: „Sie waren sehr gute Gastgeber. Doch wenn wir auf dem Feld sind, werden keine Geschenke verteilt. Wir wollen immer gewinnen.“

Dass sich seine Mannschaft so prima gegen die Magdeburger Asse von einst verkauft hatte, freute auch Eintracht-Coach Joachim Lamprecht. „Besonders im ersten Abschnitt trat unser Team sehr engagiert auf. Solchen Spielen zuzuschauen, macht Spaß. Das war das diesjährige Highlight für uns alle“, sagte der 69-Jährige. Beeindruckt von der Gastfreundschaft zeigte sich auch Magdeburgs Teamleiter Jürgen Brennecke. „Die Fahrt nach Usedom hat sich wieder gelohnt. Wir waren nun schon das vierte oder fünfte Mal hier und wollen diese Tradition auch fortsetzen“, sagt Brennecke.

Letztlich war das Ergebnis ohnehin zweitrangig. Die Unterhaltung sollte im Vordergrund stehen. „Und das klappte dann auch hervorragend. Die Besucher kamen mit Sicherheit auf ihre Kosten“, ist sich ein zufriedener Organisator und Spieler Marco Lamprecht sicher.

FC Magdeburg: Beer – Döbbelin, Grundmann, Mewes, Siersleben, Fuchs, Seguin, Beyer, Streich, Hannemann, Röper, Baumann.

Eintracht Zinnowitz: Bachmann – Lindenthal, Frick, Stradtmann, Orminski, Ninas, Mielke, Schulze, Ristow, Sawall, Bubolz, Stachowitz, Zander.

Tore: 1:0 Stachowitz (20.), 1:1 Fuchs (35.), 1:2 Hannemann (37.), 1:3 Seguin (60./Elfmeter), 2:3 Stachowitz (65.), 2:4 Röper (69.).

Wolfgang Dannenfeldt

Mehr zum Thema

Trotz des Kantersieges ist der Coach nicht ganz zufrieden

20.09.2017

Auch die Rot-Weißen A- und D-Junioren sind erfolgreich

20.09.2017

Die Kicker des FC Insel Usedom haben großen Respekt vor Löcknitz

22.09.2017

Eintracht Zinnowitz verliert nach 1:10 in der Vorwoche nun mit 0:9

25.09.2017

SGW gewinnt 1:0 gegen Richtenberg II / Keeper Kracht verletzt

25.09.2017

„Ich tippe auf einen knappen Sieg unserer Mannschaft“, sagte Christian Kohr, Spielgestalter bei den Fußballern des Kreisoberligisten Rot-Weiß Wolgast, vor der Begegnung ...

25.09.2017