Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Ückeritz verliert beim Saisonfinale
Fussball regional Ückeritz verliert beim Saisonfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.05.2017
Anzeige
Wolgast

In der Fußball-Kreisliga ist der Vorhang gefallen. Der SV Fichte Greifswald hat sich mit einem Punkt Vorsprung vor Blesewitz durchgesetzt und ist damit Aufsteiger in die Kreisoberliga. Für Ückeritz, Ahlbeck (hier trat Görmin II nicht an), den FC Insel Usedom II und den VSV Lassan ging es am letzten Spieltag nur noch um einen ordentlichen Saisonabschluss (siehe Tabelle). Aber nur der FCU konnte punkten.

SV Ückeritz – Fichte Greifswald 0:3 (0:3). Der SV Ückeritz musste sich einem besseren Team beugen. Die Uni-Städter hielten dem Druck im Kampf um den Staffelsieg mit einer souveränen Leistung stand. SVÜ-Coach Robert Stein lobte den Gegner: „Fichte gewann hoch verdient. Das Ergebnis war keine Schande für uns. Leider kassierten wir recht billige, vermeidbare Tore. Später steigerten wir uns und brachten das Match ehrenvoll über die Bühne.“ Die Ückeritzer wollten ihren vierten Rang behaupten, gerieten aber schnell ins Hintertreffen. Dem Seebadteam fehlten die spielerischen Mittel, um Fichte in Verlegenheit zu bringen. Zwei Schüsse von M. Schultz und Mehling, mehr Torgefahr kam nicht vor der Pause.

Es spricht für die Moral der Ückeritzer, dass sie nie aufsteckten. Zwar hatten die Gäste weiterhin die besseren Chancen (58., 71., 80.), doch der SVÜ wirkte im zweiten Durchgang geschlossener. M.

Schultz, Bretzke und Braun blieb jedoch das Ehrentor verwehrt.

FC Insel Usedom II – Loitzer Eintracht 4:3 (4:0). Die zweite Mannschaft des FC Insel Usedom legte bei ihrem letztmaligen Auftritt in Koserow – künftig wird wieder in Bansin am Fischerweg gespielt – den Grundstein für den Erfolg durch hervorragende Leistungen in der ersten Spielhälfte. Mit dem Führungstreffer (10.) durch Benthin, der im Nachschuss vollendete, war der Grundstein für eine starke erste Halbzeit gelegt. Im Mittelfeld kurbelten Maaßen, Ernst, Hus und Richter das Spiel an. Der Gastgeber drückte die Kicker der Loitzer Eintracht in deren Hälfte. Die Gäste kamen kaum richtig zum Zuge. Innerhalb von zwölf Minuten wurde der Vorsprung dann ausgebaut. In der 31. Minute zeichnete sich Ernst nach schöner Kombination als Torschütze aus. Dann zog Hus unwiderstehlich davon und vollendete zum 3:0. Kapitän Richter sorgte in der 43. Minute mit seinem straffen Schuss ins lange Eck für den vierten Treffer.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel, zumal das Heimteam den Vorsprung nur noch verwalten wollte. Innerhalb einer Viertelstunde kam Loitz auf 3:4 heran, dann verstärkte der FC Insel Usedom die Abwehr und sicherte den knappen Sieg. Eine Schwächung erlitt die Offensivabteilung der Insulaner. Hus musste verletzt vom Platz. Doch auch bei seinen Mitspielern – Richter, Benthin und Maaßen – lief es im Konterspiel trotz einiger guter Möglichkeiten nicht mehr wie in der ersten Hälfte.

VSV LassanSG Karlsburg/Züssow II 1:3 (1:2). Auch im letzten Saisonspiel blieb dem gastgebenden VSV-Team nach einer langen Durststrecke von sieben sieglosen Spielen ein zweiter Saisonerfolg versagt. Die Kicker der SG Karlsburg/Züssow hatten früh vorgelegt. Nach dem 1:0 in der 5. Minute erhöhten sie in der 34. Minute auf 2:0. Doch nur zwei Minuten später schoss Kariton den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 1:2.

Nach dem Wiederanpfiff sorgte die Spielgemeinschaft schnell für den dritten Treffer. Damit war das Spiel entschieden. „Die beiden ersten Gegentreffer hätten durch konsequentere Deckungsarbeit verhindert werden können“, sagt Diana Stübs, die zum Vorstand des Vereins gehört. „Die Gäste hatten Vorteile in der Spielanlage und im technischen Bereich.“ Dagegen versuchte es die Heimelf allzu oft mit langen Bällen in Richtung der Angreifer. Das Lassaner Team kann mit der zu Ende gegangenen Saison nicht zufrieden sein. Nur einen Saisonsieg und drei Remis konnten die Kicker vom Lassaner Heidberg in der gesamten Serie verbuchen, sie wurden Tabellenletzter. Der Verein will für die kommende Saison ein neues Team aufbauen. Aufgrund der guten Nachwuchsarbeit besteht dafür auch berechtigte Hoffnung.

Bert Belitz und Gert Nitzsche

Mehr zum Thema

Mit einem Sieg über den Greifswalder FC III können die Rand-Wolgaster als Tabellenführer in die Landesklasse aufsteigen

26.05.2017

Am letzten Spieltag der Saison dominieren die Spitzenteams der Fußball-Kreisoberliga

29.05.2017

Am letzten Spieltag der Saison dominieren die Spitzenteams der Kreisoberliga ihre Gegner

29.05.2017

Beim 5. Engel-Sport-Turnier im Wolgaster Peenestadion hat es einen großen Gewinner gegeben – den Jugendfußball.

30.05.2017

Grimmens Kicker feiern 4:3-Erfolg beim FSV Bentwisch

30.05.2017

Kreisoberliga: Die Elf von Trainer Jan Wendt gewinnt beim SV Pastow II mit 2:1 / SV Parkentin holt einen Punkt in Bützow

30.05.2017