Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional VfL Bergen legt auswärts gegen Greifswald nach
Fussball regional VfL Bergen legt auswärts gegen Greifswald nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 02.05.2017
Der Bergener Daniel Blum (l.) überzeugte im Mittelfeld – hier setzt er sich im Zweikampf gegen Dorian Tank durch. Quelle: Foto: Ronald Krumbholz
Anzeige
Greifswald/Bergen

Nach dem 1:0-Auswärtssieg beim Doberaner FC konnte der VfL Bergen in der Landesliga Nord auch das nächste richtungsweisende Spiel auf Gegners Platz positiv gestalten. Beim FSV Blau-Weiß Greifswald siegten die Insulaner mit 4:1 (1:0). Taktisch unverändert zur Vorwoche agierte das Team von Trainer Martin Handschug erneut sicher aus der eigenen Defensive und erspielte sich durch schnelles Umschalten immer wieder hochkarätige Chancen. Gegen Bergen war den Greifswaldern die Verunsicherung deutlich anzumerken.

So erzielte Marc Klöckner nach einem Konter über drei Stationen in der 12. Minute die verdiente Führung für die Rüganer. Die Hausherren mühten sich im Angriff, kamen aber in den ersten 45 Minuten dennoch nur zu einer nennenswerten Tormöglichkeit. Die vereitelte Bergens Schlussmann Zimecki durch cleveres Herauslauflaufen. Der VfL Bergen ging dagegen in Halbzeit eins wieder fahrlässig mit den eigenen Abschlusssituationen um. Felix Essner, Felix Bergmann und Karl Mielke scheiterten beim Versuch, die Führung auszubauen. Nach der Pause blieben die Gäste von der Insel wachsam und ließen kaum gefährliche Momente zu.

In der 61. Minute fiel dann das erlösende 2:0 durch Patrick Hildesheim, der einen Foulelfmeter gewohnt sicher verwandelte. Dieser Treffer ließ den VfL noch selbstbewusster spielen und folgerichtig erzielte der eingewechselte Matti Kraahs in der 77. Minute nach Vorlage von Felix Bergmann sogar das 3:0. Greifswald steckte jedoch zu keiner Zeit auf und kam nach einem eher fragwürdigem indirekten Freistoß im 16-Meter-Raum zum Anschlusstreffer.

In der 89. Minute entschied der ebenfalls eingewechselte Tom Kircher die Partie mit dem 4:1 aber endgültig zu Gunsten des VfL Bergen und sicherte somit den zweiten “Dreier“ in Folge. Für Übungsleiter Martin Handschug liegt der Schlüssel zum Erfolg einerseits in der neu formierten Dreier-Kette mit Robert Heyden, Kay Ribitzki und Pawel Jan Mroz. Dieses Trio scheint mit seiner Erfahrung prima aufeinander abgestimmt, spielt schnörkellos und gibt dem Team Sicherheit. Und die offensiven Qualitäten der Bergener standen ohnehin nie zur Debatte. Schließlich verfügt die Handschug-Truppe über den viertbesten Angriff der Landesliga Nord.

„Bleibt für das kommende Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant Bölkow zu hoffen, dass die Mannschaft das Selbstvertrauen mit in die Begegnung nimmt und weiterhin als Team agiert und in den richtigen Momenten die sich bietenden Chancen nutzt“, resümierte Handschug, dessen Team nach einem Monat Pause am kommenden Sonntag wieder im Ernst-Moritz- Arndt Stadion auflaufen wird. Der VfL Bergen bewahrt mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge weiter den Abstand zu den Abstiegsrängen.

Statistik

FSV Blau-Weiß Greifswald: Borchardt – Klug, Weylo, Walter (80. Wolf) – Kleberc, Ehlert – Felzmann (62. Eickfeldt), Tank (62. von Woedtke), Gust – Putzki, Voigt.

VfL Bergen: Zimecki – Mroz, Heyden, Ribitzki – Kröger, Blum (73. Kircher), Mielke, Essner, HildesheimKlöckner (68. Kraahs), Bergmann (90. Vergils).

Tore: 0:1 Klöckner (12.), 0:2 Hildesheim (61./Foulelfmeter) 0:3 Kraahs (77.), 1:3 Eickfeldt (83.), 1:4 Kircher (89.).

Robert Heyden

Mehr zum Thema
Fussball regional Ribnitz-Damgarten/Trinwillershagen PSV-Trainer ruft Wochen der Wahrheit aus

Steven Oklitz will mit Ribnitz-Damgarten in Laage eine Serie starten / Rot-Weiß Trin zu Gast beim Doberaner FC

28.04.2017

Am Sonnabend trifft die Handschug-Elf auswärts auf den FSV Blau-Weiß Greifswald

28.04.2017

Fußballer müssen in Landesliga punkten

28.04.2017

Auch im siebten Spiel in Folge bleibt der Greifswalder FC II in der Landesliga Nord ungeschlagen.

02.05.2017

Fußball-Kreisliga: In Divitz gelingt ein 5:0-Erfolg

02.05.2017

Stralsunder Verbandsligist schafft dank Simon Gurlt mit 2:0 den wichtigen Heimdreier gegen die Kicker vom TSV Friedland

02.05.2017