Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ Hansa Rostock will Scherff mit Langzeit-Vertrag binden

Hansa Rostock bietet Scherff Langzeit-Vertrag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 28.01.2020
Lukas Scherff (l.) während des Spiels des FC Hansa Rostock gegen den Halleschen FC im Zweikampf mit Patrick Göbel. Quelle: Lutz Bongarts
Anzeige
Rostock

Lukas Scherff war am Montag gemeinsam mit Pascal Breier zu Besuch auf der Rostocker Neptun-Werft. Die beiden Fußball-Profis – wie Werftarbeiter ausgestattet mit Blaumann, Schutzbrille und -helm – machten Werbung für das Jobportal des FC Hansa Rostock.

Der gebürtige Schweriner Scherff ist ein verlässlicher Leistungsträger des FCH auf dem Platz, wichtiger Werbeträger in der Region und Identifikationsfigur für die Fans – das passt. Meint wohl auch Hansa-Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Nach OZ-Informationen stehen der Klub und der 23-Jährige seit Ende vergangenen Jahres in Verhandlungen. Es geht um einen neuen Vertrag. Den aktuellen hatte Scherff im Februar 2018 bis Ende Juni 2021 verlängert. Offenbar soll dem Mecklenburger jetzt ein längerfristiger Verbleib beim Drittligisten schmackhaft gemacht werden. Die Rede ist von einer Laufzeit von weiteren vier Jahren.

Anzeige

Es ist kein Geheimnis, dass sich Scherff, der 2010 von Eintracht Schwerin an die Nachwuchsakademie der Hanseaten wechselte und seit 2015 für das Profiteam kickt, im Verein pudelwohl fühlt. „Hansa ist mein Herzensverein“, betont er immer wieder. Und dass es für ihn schon seit seiner Jugend ein Traum gewesen sei, Hansa-Profi zu werden.

Scherff, der zwischenzeitlich an den FC Schönberg ausgeliehen war, blühte unter dem früheren Hansa-Trainer Pavel Dotchev auf. Und auch unter Jens Härtel, der die Rostocker im Januar 2019 übernahm, ging es für ihn immer weiter aufwärts. Selbst die Kreuzbandverletzung im Knie, die den Mittelfeldspieler in der zurückliegenden Saison außer Gefecht setzte, stoppe ihn nur zwischenzeitlich.

231 Tage nach seinem Ausfall kehrte er Anfang Dezember beim Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (1:0) in Hansas Startelf zurück. Kurz vor Weihachten erzielte Scherff beim 5:1-Auswärtssieg gegen Viktoria Köln den Führungstreffer. Härtel hält viel von Scherff, der aus Trainer-Sicht voller positiver Energie steckt. Den Spieler freut es: „Es ist auch schön, dass mir der Trainer so vertraut“, sagte er nach seinem Comeback im Vorjahr.

In Bezug auf Hansas Kaderplanung für die kommende Saison steht ein grobes, aber schon solides Gerüst: Trainer Jens Härtel und Assistent Ronny Thielemann haben Anfang Januar für die nächste Saison (bis 30. Juni 2021) unterschrieben. Mit Pascal Breier (bis 30.Juni 2023, den Torhütern Markus Kolke und Ben-Alexander Voll sowie Paul Wiese (bis Juni 2022) und mit Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Nico Neidhart, Erik Engelhardt, Korbinian Vollmann, Adam Straith, Nils Butzen, John Verhoek, Nik Omladic sowie Lukas Scherff (alle bis 30. Juni 2021) stehen bereits 14 Spieler für die nächste Saison unter Vertrag.

Von Christian Lüsch