Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ Corona-Verdacht bei den Rostock Seawolves

Rostock: corona-verdacht-bei-Basketbalern-der-seawolves

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 24.09.2020
Logo der Seawolves Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Rostock

Ein Teammitglied des Basketball-Zweitligisten Rostock Seawolves wurde in einem Screening auf Covid-19 positiv getestet. Daraufhin wurde die Testspielreise nach Nordrhein-Westfalen beendet. Die Vorbereitungsspiele am Donnerstag bei den RheinStars Köln (ProB), am Freitag bei den Bayer Giants Leverkusen (ProA) und am Sonntag bei den Telekom Baskets Bonn (BBL) finden nicht statt.

Im Rahmen eines routinemäßig durchgeführten Corona-Screenings wurden sowohl das Team als auch der Trainerstab auf das Virus SARS-CoV-2 getestet. Bei der Auswertung gab es einen positiven Befund, alle weiteren Ergebnisse waren negativ. Das positive Testergebnis im Screening bedarf nun einer weiteren spezifischen Abklärung, die entweder den Verdachtsfall bestätigt oder widerlegt.

Anzeige

Die betroffene Person zeigt keine Krankheitssymptome und ist isoliert von der Mannschaft. Das gesamte Team der Seawoves begibt sich vorsorglich in Quarantäne und unterzieht sich in Kürze erneut einem Covid-19-Test. Das Teammanagement stehe in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt Rostock, teilte der Verein mit.

Von OZ