Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ Abschied und Aufbruch

SSC Palmberg Schwerin Denise Hanke beendet Karriere Kommentar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 26.04.2020
Anzeige
Schwerin

Sie hat lange mit sich gerungen. Nach gründlicher Abwägung aller Für und Wider verkündete Denise Hanke das Ende ihrer Volleyball-Karriere.

Der Schritt der Spitzenspielerin vom SSC Palmberg Schwerin ist gut nachzuvollziehen. Der 30-jährigen Gesundheitsmanagerin lag ein Jobangebot eines Schweriner Krankenhauses vor. Im August fängt sie an. Nach dem Sport kann sie ihre Erfolgsgeschichte im Beruf fortschreiben.

Anzeige

Beim SSC, der Nationalmannschaft, Trainer Felix Koslowski und den Fans kommt Wehmut auf. Hanke wird allen fehlen: als leistungsstarke Spielerin und Idol, als Führungspersönlichkeit, als Vorbild, als sympathischer Mensch.

Dass ihre Zeit beim SSC und in der Auswahl in absehbarer Zeit enden würde, war allen klar. Zum Abschied hätte ihr jeder andere Umstände gewünscht: Meisterjubel mit Schampusdusche statt Seuchen-Saisonabbruch.

Sie hat entschieden, das zu verschmerzen. Sechs deutsche Meistertitel und jeweils drei Pokal- und Supercuperfolge sind Erfolge, die Denise Hanke für immer bleiben. Die große Abschiedsparty im kommenden Jahr hat sie sich verdient.

Von Christian Lüsch

Anzeige