Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
OZ TSG-Akrobaten erringen vier Landesmeistertitel
TSG-Akrobaten erringen vier Landesmeistertitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:18 23.09.2019
Die erfolgreichen TSG-Akrobaten: v.l. vorne: Meggy Stolle, Adela Durdikowa, Julia Eick, hinten: Paul Frank, Levi Ehrke, Leny Baumgart, Maja Ehrke, Lisa Frank, Julie Homuth, Frida Schmidt, Emely Finger, Luisa Böttcher, Tabea Harnack, Feenja Dellin.  Quelle: Verein
Anzeige
Warnemünde/Wismar

Die Sportakrobaten der TSG Wismar kehrten wieder erfolgreich von der Landesmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern aus Warnemünde zurück nach Hause. Dem Kampfgericht stellten sich rund 100 Aktive des TAV Selmsdorf, dem TSV Empor Göhren, des VfL Schwerin, der TSG Wismar und dem Gastgeber SV Warnemünde. Mit vier Titeln, drei Silbermedaillen und einem fünften Platz wurde ein sehr gutes Ergebnis erreicht, bei dem aber nicht alle Träume in Erfüllung gingen. Die Meistertitel erkämpften in der D-Schülerklasse das weibliche Paar Emely Finger und Luisa Böttcher sowie das männliche Paar Paul Frank und Levi Ehrke. In der Jugendklasse N2 gewannen Lisa Frank im Podestturnen sowie das weibliche Paar Tabea Harnack und Feenja Dellin. Die Vizemeistertitel errangen in der D-Schülerklasse im Podestturnen Adela Durdikowa sowie die Gruppe weiblich Julia Eick, Adela Durdikowa und Luisa Böttcher. In der Jugendklasse N2 siegten Meggy Stolle im Podestturnen und die Gruppe weiblich Julie Homuth, Lisa Frank und Frida Schmidt. Leider verfehlten durch einen Fehler bei den Paaren weiblich Leny Baumgart und Maja Ehrke mit ihrem fünften Platz die Bronzemedaille um 0,08 Punkte. So eng war es zwischen den Plätzen drei und fünf. Das tragische daran ist, dass sie damit auch die Qualifikation für die deutsche Nachwuchsmeisterschaft verfehlt haben. Durch einen Fehler bei dem allerletzten Turnelement vergab auch die D-Gruppe den Meistertitel. Bei all diesen Sportlerinnen flossen viele Tränen. Mit einer sehr sauber geturnten Übung konnte sich das Paar Tabea Harnack und Feenja Dellin klar in ihrer Disziplin durchsetzen und sich auch damit für deutsche Nachwuchsmeisterschaft qualifizieren. Diese Qualifikation gelang auch der Gruppe Julie Homuth, Lisa Frank und Frida Schmidt. Da aber ihre Übung nicht ganz nach Wunsch lief, müssen sie die Trainingszeit bis zur Meisterschaft am 30. Oktober in Baunatal intensiv nutzen, um das gute Ergebnis des letzten Jahres (Vizemeistertitel) wiederholen zu können.

Anzeige

Von Holger Röpke