Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
FC Hansa Hansa-Coach hat Programm entwickelt und selbst 30 Kilo abgespeckt
Sportbuzzer FC Hansa

Hansa Rostock-Coach hat Programm entwickelt und selbst 30 Kilo abgespeckt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 04.03.2021
Hansa-Nachwuchstrainer Nils Hahn hat ein Online-Trainingsprogramm entwickelt. Es machen mittlerweile Vereine und Sportler aus vielen Teilen Deutschlands mit. 
Hansa-Nachwuchstrainer Nils Hahn hat ein Online-Trainingsprogramm entwickelt. Es machen mittlerweile Vereine und Sportler aus vielen Teilen Deutschlands mit.  Quelle: Katja Bülow
Anzeige
Rostock/Bargeshagen

Wenn man Nils Hahn vor einem Jahr gesagt hätte, er würde künftig online mit seinen Jungs trainieren – er hätte es nicht geglaubt. Viel zu gerne steht der Co-Trainer der Hansa-U11 auf dem Platz, mitten im Getümmel. Aber Not macht erfinderisch. Und nachdem er schon im Frühjahr 2020 mit den Jungs in seiner eigenen Mannschaft auf ein wöchentliches Training via Internet umgestiegen ist, bietet er seit einiger Zeit auch ein kostenloses Programm für Vereine in ganz Deutschland an. Mit im Boot: Profikicker Michel Ulrich, vom FC Hansa gerade ausgeliehen an den Berliner AK.

Hampelmann, Einlaufen auf der Stelle mit Armkreisen, ein paar Sit-ups … Nils Hahn hat eine Bank auf dem Kunstrasen in der Bargeshagener Bolzarena platziert und sein Laptop oben draufgestellt. 13 Nachwuchsspieler von Wattenscheid 09 sind diesmal mit dabei. Nils macht die Übungen vor, die Kinder, die allesamt auf dem Bildschirm zu sehen sind, machen zu Hause mit. Eine Trinkflasche, einen Ball, idealerweise eine Matte – mehr brauchen sie dafür nicht. Gemeinsam mit Michel Ulrich plaudert der Trainer zwischendurch über Themen wie gesunde Ernährung und den Profisport. Vor allem Letzteres interessiert die Teilnehmer. Wie viele Tore hast du schon geschossen? Wie ist das, vor Publikum zu spielen? Und wie ist es, wenn das Publikum draußen bleiben muss? Mittelstürmer Ulrich kommt mit dem Antworten kaum hinterher. Der 21-Jährige ist gerade in seiner ersten Saison, ein Jungprofi noch, und damit ein perfekter Gesprächspartner auf Augenhöhe.

In Sachen Ernährung wiederum kann Nils Hahn derzeit eine Menge beitragen. Denn der lizenzierte Fußball- und Fitnesstrainer hat den zweiten Lockdown genutzt, um innerhalb von drei Monaten knapp 30 Kilo abzunehmen. Wenig Kohlenhydrate, kaum Süßgetränke, dafür viel Gemüse, Fleisch, Quark, Nüsse … Der 23-Jährige, der aktuell 85 Kilo auf die Waage bringt, versichert: „Ich habe keine Kalorien gezählt, ich habe vernünftig gegessen, aber eben darauf geachtet, dass es gesund ist.“ Und während er auf dem Smartphone ein Bild von damals zeigt, auf dem er doch deutlich runder ist, kommentiert er schmunzelnd: „Jetzt komme ich im Workout für die Jungs natürlich viel authentischer rüber und kann auch ein bisschen Vorbild sein.“

Das kostenlose Onlinetraining mit Michel Ulrich wollte Nils Hahn anfangs vielleicht einmal wöchentlich anbieten, einfach weil es Spaß macht, weil in Zeiten des Lockdowns genug Zeit dafür da ist und weil er ahnte, dass es viele Vereine gibt, die selbst nicht die Möglichkeiten dazu haben. Die Nachfrage ist größer als gedacht, mehr als 30 Vereine haben sich schon gemeldet. Und so schalten die beiden derzeit fünfmal wöchentlich, montags bis donnerstags, nach Feierabend ihre Laptops an und starten ihr Fußball-Fitness-Programm per Zoom – ehrenamtlich und rein privat, unterstützt von der Bolzarena, die ihren Rasen kostenlos zur Verfügung stellt. Bis Mitte März sind sie schon gut gebucht. Sollte weiter Nachfrage bestehen, macht er weiter. Nils Hahn, der im Sommer seine Ausbildung zum Erzieher beendet, hofft, dass bald auch wieder überall draußen auf den Plätzen gekickt werden kann.

Vereine, die bis dahin noch mit dabei sein wollen, kommen über Instagram (nilsbln_97) oder via Facebook (Nils Hahn) mit dem Trainer in Kontakt.

Von Katja Bülow