Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
FC Hansa Als Arvidsson Oliver Kahn überlistete
Sportbuzzer FC Hansa Als Arvidsson Oliver Kahn überlistete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.11.2018
Der frühere Hansa-Stürmer Magnus Arvidsson im Garten seines Hauses im südschwedischen Bastad Quelle: Sönke Fröbe
Rostock

Der 13. März 2004 hat sich tief ins Gedächtnis von Robert Gramlow eingegraben. 65 Minuten sind im Münchner Olympiastadion gespielt, Hansa-Torjäger Martin Max legt den Ball ab auf Magnus Arvidsson, der Schwede zieht mit rechts ab - und überlistet den dreimaligen Welttorhüter Oliver Kahn. 2:2 steht es zwischen dem FC Bayern und dem Underdog aus Rostock, nachdem der Rekordmeister schon mit 2:0 geführt hatte.

„Ein megageiles Spiel“

Ein toller Moment für Gramlow und ein „megageiles Spiel, das ich nie vergessen werde“. Zumal sein Held Magnus Arvidsson getroffen hat. „Ich fand ihn und seine Spielweise immer klasse, eine prägende Figur bei Hansa und ein Vorbild für mich“, erinnert sich der ??-Jährige, der früher selbst für den SV Warnemünde und den SV Pastow spielte.

Arvidsson blieb sieben Jahre in Rostock

Heute arbeitet Gramlow im Marketingbereich des FC Hansa. „Ich habe mein Hobby gewissermaßen zum Beruf gemacht“, sagt der gebürtige Rostocker, der schon als kleiner Junge mit seinem Vater ins Ostseestadion ging: „Für mich gab es nur Hansa.“ Neben der Liebe zum Koggenklub ist auch seine Sympathie für Hansas Bundesliga-Rekordschützen Arvidsson und seine schwedischen Landsleute wie Marcus Lantz, Peter Wibran oder Andreas Jakobsson geblieben. „Ich bin Skandinavien-Fan und mag, wie die Menschen dort ticken“, sagt Gramlow, der selbst gerne zum Angeln nach Schweden oder Norwegen reist.

Das Spiel bei den Bayern endete damals 3:3. Publikumsliebling Magnus Arvidsson (heute 45) trug das Trikot mit der Kogge sieben Jahre. So lange wie kein anderer Skandinavier.

Sönke Fröbe

Der Drittligist lässt gegen das Verbandsliga-Team des Güstrower SC nichts anbrennen. Anton Donkor mit drei Treffer bester Hansa-Torschütze.

18.11.2018
FC Hansa Landespokal-Achtelfinale in Güstrow - Hansa: Dotchev lässt rotieren

Im Achtelfinale des Fußball-Landespokals treten die Rostocker am Sonntag (13 Uhr) beim Verbandsligisten Güstrower SC an. Profis wie Rankovic, Evseev und Bischoff bekommen Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln.

16.11.2018

Mit Sebio Soukou haben die Rostocker wieder einen Auswahlspieler – der Stürmer, der am Wochenende für Benin auflaufen will, hatte namhafte Vorgänger

14.11.2018