Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportbuzzer Fifa-Referee Bastian Dankert spielt Glücksfee
Sportbuzzer Fifa-Referee Bastian Dankert spielt Glücksfee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Bastian Dankert hat die Auslosung für das Hallenfußballturnier um den 2. Bitburger-Casilino-Cup zusammen mit Liv Voß, Henry Albrecht und Louis Bremer (v.l. alle F-Jugend Mecklenburger SV) vorgenommen. Quelle: Foto: Peter Preuß
Anzeige
Dorf Mecklenburg

Das gab es in der Geschichte der Hallenfußballturniere in Dorf Mecklenburg noch nicht, dass ein Fifa-Referee die Gruppenauslosung vorgenommen hat. Bastian Dankert hat es getan. Der 38-Jährige ist seit 2012 Bundesliga-Schiedsrichter, amtierte bei sieben Europapokal-Spielen und hatte auch bei der WM in Russland in diesem Jahr Einsätze als Videoassistent. Zusammen mit Liv Voß, Henry Albrecht und Louis Bremer loste er die acht Mannschaften, die am Turnier um den 2. Bitburger-Casilino-Cup teilnehmen werden, in die beiden Gruppen. Staffel A: SpVgg. Cambs-Leezen, Mecklenburger SV, FC Seenland Warin und FC Anker Wismar. Staffel B: PSV Wismar, MSV Pampow, SG Groß Stieten und FC Mecklenburg Schwerin. „Ich habe die Auslosung sehr gemacht“, sagte Bastian Dankert. Cheforganisator Christian Schönberg hatte ihn eingeladen. „Schön, dass sich Bastian für uns Zeit genommen hat“, dankte er dem Fifa-Schiedsrichter.

Das Hallenfußballturnier, das von der OSTSEE-ZEITUNG als Medienpartner unterstützt wird, findet traditionell zwischen Weihnachten und Sylvester statt. In diesem Jahr am Freitag, dem 28. Dezember, ab 18 Uhr in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg. Wiederum geht es um attraktive Preise für die drei Erstplatzierten. Der Sieger erhält 1000 Euro und den großen Wanderpokal, den im Vorjahr die SG Groß Stieten gewann. Der Zweite kann sich über 500 Euro freuen und der Dritte bekommt 250 Euro. Außerdem wird der beste Torwart und der beste Torschütze jeweils mit einem kleinen Pokal ausgezeichnet.

Peter Preuß

Der Oberligist FC Anker Wismar empfängt am Sonnabend den Aufstiegsaspiranten Tennis Borussia Berlin. Dabei müssen die Hansestädter auf zwei Spieler verzichten. Alexander Pratsler und Ignacio Sanchez-Contador haben den Verein am Montag verlassen.

Nach einem kurzen Auf und Ab ist der FC Schönberg inzwischen Spitzenreiter der Fußball-Landesliga West.

Die Krise der Rostock Seawolves bei Heimspielen spitzt sich zu. Gegen Phoenix Hagen gab es am Sonntagabend eine 97:98-Niederlage. Es war die fünfte Pleite im sechsten Spiel in der Stadthalle.

18.11.2018