Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Sportbuzzer Fußball

FC Hansa Rostock

Hiobsbotschaft für Hansa Rostock: Die Knieverletzung, die Kai Bülow bei der 1:2-Heimniederlage gegen Duisburg erlitten hat, ist schwerwiegend und zwingt den 33-jährigen Mittelfeldmann zu einer Pause von acht bis zwölf Wochen. In seinem rechten Knie wurde ein Teilriss des Innenbandes diagnostiziert.
Vor dem Spiel des Jahres im Pokal gegen den Drittligisten, dürften diese Kicker besonders motiviert sein.
Der Winterfahrplan des FC Hansa nimmt Konturen an. Eine Woche Vorbereitungscamp Anfang Januar in der Türkei, Testspiele gegen Grasshoppers Zürich und Lyngby BK und der Tag des Trainingsstarts stehen fest. 
Früher ein Platz in der Startelf, heute Bankdrücker oder Tribünengast: Straith, Verhoek, Öztürk und Co. sind Trainer Härtels Härtefälle.
Das Ostduell gegen den Halleschen FC hat der DFB auf den 25. Januar angesetzt. Anschließend folgen zwei Sonnabend-Partie gegen Bayern München II und die SpVgg Unterhaching.
Wie schwer es Hansa Rostocks Mittelfeld-Routinier Kai Bülow am Sonnabend bei der 1:2-Heimniederlage gegen Duisburg am rechten Knie erwischt hat, soll eine MRT-Untersuchung am Mittwoch klären. Der 33-Jährige musste nach einem Pressschlag mit einem MSV-Spieler ausgewechselt werden.
Der Routinier erlitt bei der Heimniederlage gegen Tabellenführer MSV Duisburg eine Knieverletzung. Wie schwer es den Routinier erwischt hat, ist noch offen.
Eine Halbzeit lang hatte die Härtel-Elf den Tabellenführer unter Kontrolle. Nach der Pause rächte sich Hansa Rostocks Fahrlässigkeit vor dem Duisburger Tor. Am Ende gewann nicht die bessere, aber die effektivere Mannschaft. Das Fazit von Trainer Jens Härtel klang wie eine Kampfansage an die Konkurrenz.
Unglückliche Niederlage für die Gastgeber gegen den Tabellenführer. Hansa Rostock zeigt die Reaktion auf das 1:3 in der Vorwoche beim FC Carl Zeiss Jena.
Drittligist Hansa Rostock zog am Sonnabend den Kürzeren gegen den MSV Duisburg. In der Schlussphase treffen die Gäste zum 2:1-Erfolg.
Anzeige
Sieben Spiele ohne Sieg, vier Niederlagen in Folge: Der VfL Wolfsburg steckt in einer Krise - und das Programm wird bis zur Winterpause nicht einfacher. Acht Partien muss der Fußball-Bundesligist in den kommenden vier Wochen bestreiten, darunter einige Mammutaufgaben gegen Top-Teams meistern. "Das wird ein Mega-Block", prophezeit Trainer Oliver Glasner.
Er wird es nicht leicht haben, aber er macht es. Kenan Kocak ist neuer Trainer bei Hannover 96! Er übernimmt einen der schwersten Jobs der Liga zwischen hohen Zielen und schlechten Leistungen, meint SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Szemkus.
DFB-Vize Ronny Zimmermann hat kein Verständnis dafür, dass Eintracht Frankfurt nach dem Bodycheck von SGE-Kapitän David Abraham gegen Freiburg-Trainer Christian Streich Einspruch gegen die lange Sperre für den Abwehrspieler eingereicht hat.
Anzeige
Jetzt hat es auch Hannover 96 offiziell bestätigt: Kenan Kocak heißt der Trainer, der 96 aus Krise führen soll. Hier gibt´s alle Fakten und Stimmen zum Amtsantritt.
Am Freitag scheidet Uli Hoeneß von seinem Amt als Präsident des FC Bayern aus. Zuvor hat ihn der Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge geadelt und in den höchsten Tönen gelobt.
Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Cristian Fiel tritt gegen den Drittligisten mit sieben A-Jugend-Spielern an und kann den Himmelblauen nur phasenweise die Stirn bieten.

Sportbuzzer