Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional 1. Stralsunder Sportlerball: Vier Preise für engagierte Vereine
Sportbuzzer Fußball Fussball regional 1. Stralsunder Sportlerball: Vier Preise für engagierte Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 22.02.2019
Anzeige
Stralsund

Aufsteigerleistung des Jahres, bestes Nachwuchskonzept, beste Integrationsarbeit und ein Leuchtturmprojekt für soziales Engagement – diese vier Leistungen werden am 17. Mai im Rahmen des 1. Stralsunder Sportlerball ausgezeichnet. Das haben die Organisatoren um den Kreissportbund (KSB) Vorpommern-Rügen, Stralsunder Brauerei, Antenne MV, Inside Sport, Stralsunder Stadtwerke und Ostsee-Zeitung nun bekanntgeben. Damit startet die Bewerbungsphase für Vereine aus dem Landkreis. Bis zum 25. März können Sportclubs ihre Projekte vorstellen und beim KSB einreichen. Pro Preiskategorie werden drei Nominierte bestimmt, für die ab 1. April abgestimmt werden kann.

„Wir haben schon immer Sportvereine unterstützt, sowohl im Spitzen- als auch im Breitensport. Der Bereich der Nachwuchsförderung hat dabei einen besonderen Stellenwert. Denn Kinder und Jugendliche profitieren durch sportliche Aktivität nicht nur körperlich, sondern auch bei der geistigen und sozialen Entwicklung“, wissen Christian und Gerhard Dangel, Geschäftsführer des Stralsunder Ford-Händlers. Die Stifter des mit 1500 Euro dotierten Nachwuchs-Preises suchen die spannendste Erfolgsgeschichte der Region.

Der Integrationspreis – mit Geld- und Sachspenden unterstützt von AEP Plückhahn Service und ASB – steht für Vereine, die mit ihrer Arbeit Menschen mit verschiedenen Hintergründen verbindet.

Radiosender Antenne MV schüttet 1000 Euro und eine Ballonfahrt an den Aufsteiger des Jahres aus. „Wenn sich unsere Sportler für Leistung und Erfolg entscheiden und dieser dann Realität wird, so haben sie sich für ihre Energie und ihren Einsatz unsere Aufmerksamkeit und Zuspruch redlich verdient“, honoriert Antennes Geschäftsführer Robert Weber.

In der Sonderkategorie „SWS Leuchtturmprojekt“ wird die Gemeinnützigkeit eines Sportclubs gewürdigt. Die SWS Stadtwerke Stralsund suchen Vereine, die sich regelmäßig abseits des Sports engagieren. „Wir begrüßen es, wenn Mitmenschen einer geregelten Freizeitbeschäftigung nachgehen können und das Gemeinschaftsgefühl eines Sportvereins erleben dürfen. Und wenn sich nun dieses Gemeinschaftsgefühl noch über die Grenzen eines Vereins bewegt, dann sind wir bereits bei unseren ,Leuchtturm-Projekten’“, erklärt SWS-Marketingleiterin Julia Romer die Idee hinter dem mit 2000 Euro dotierten Preis.

Neben der Ehrung und anschließender Feier im Stralsunder Brauquartier soll die Veranstaltung auch die Möglichkeit bieten, mit Sportbegeisterten und potenziellen Unterstützern ins Gespräch zu kommen. Dazu erhalten Vereine und Förderer die Chance, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, sowohl im Gespräch als auch auf einer gesonderten Expo-Fläche in der Alten Brauerei.

Tickets sind für 60 Euro p.P. (inkl. Büfett und Tischgetränke) unter stralsunder.de/brauerei/stralsunder-sportlerball erhältlich. Interessierte Vereine können ihre Bewerbung bis zum 25. März per E-Mail an info@ksb-vr.de senden und sich zudem beim KSB über Ticket-Sonderkonditionen informieren. Das Bewerbungsformular gibt’s auf www.stralsunder.de.

pm

Organisator Karsten Topka nutzt Nachwuchsturnier für Dank an Trainerkollegen

21.02.2019

SSC-Volleyballerinnen bezwingen Lodz in der Champions League mit 3:1 und sichern damit zumindest Platz 3 in der Gruppe D. Die Mecklenburgerinnen haben noch eine theoretische Chance auf das Viertelfinale der Königsklasse. Dazu müssten sie am kommenden Dienstag die Italienerinnen aus Scandicci bezwingen und auf Schützenhilfe aus Lodz hoffen.

19.02.2019

Jette Müller und Thalea Paschel werden Dritte im Synchronspringen beim Springertag. Athleten aus Deutschland und China verbuchen jeweils drei Siege.

19.02.2019