Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional 5:0! Topspiel geht an SG Empor Richtenberg
Sportbuzzer Fußball Fussball regional 5:0! Topspiel geht an SG Empor Richtenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 25.11.2019
Paul Metzenthin jubelt überschwänglich nach seinem Treffer zum 3:0. Quelle: foto: Horst Schreiber
Anzeige
Richtenberg

In Großbuchstabend und mit einigen Ausrufezeichen feierte die Vertretung der SG Empor Richtenberg ihren überraschend deutlichen Erfolg gegen den zweite Mannschaft des TSV 1860 Stralsund auf der Facebook-Seite des Vereins: „Herbstmeister! Wahnsinn!“ Mit 5:0 watschte der Tabellenführer der Kreisoberliga den ärgsten Verfolger ab.

Den Wahnsinn eröffnete Stephan Lang. In der 9. Minute brachte er die Hausherren am Sonntag in Front. Fünf Minuten später setzte er einen drauf. Nach einer Ecke bugsierte Paul Metzenthin das Spielgerät zum 3:0 über die Linie (27.). Die Stralsunder Offensivbemühungen endeten an der Strafraumgrenze oder neben dem Tor, wirklich gefährlich wurde es aber nicht. Die kantige Richtenberger Verteidigung ging kompromisslos zu Werke.

Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Stephan Lang mit seinem dritten Treffer dafür, dass an eine Aufholjagd beim TSV nicht erst zu denken sei (49.). Marco Rolle setzte den Schlusspunkt (70.). Damit feiert die Richtenberger Reserve ein „sagenhaftes“ Ergebnis im Spitzenspiel sowie die Herbstmeisterschaft und darf sich mindestens bis Mitte März Spitzenreiter nennen.

Auch für den SV Niepars und den Velgaster SV ist das Pflichtspieljahr bereits beendet. Beide Teams konnten sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden. Der SV93 holte ein 2:2 bei der hochgehandelten Spielgemeinschaft Sassnitz/Binz. Malte Krapf (26.) und Stefan Herrmann (49.) egalisierten den 0:2-Rückstand. Der VSV gewann durch Tore von Steffen Hojenski (7.), Kevin Jacobs (60.) und Sebastian schwerin (84.) mit 3:1 in Sagard und überwintert auf dem ersten Abstiegsplatz, auf den Niepars sieben Zähler Vorsprung hat.

Von Horst Schreiber

Handballer gewinnen in der Oberliga Ostsee-Spree mit 32:29 gegen den HSV Insel Usedom

25.11.2019

Erste Ligapleite nach mehr als zwei Monaten: Die Volleyballerinnen vom Sund haben gegen Meister Skurios Volleys Borken vor 530 Fans den Kürzeren gezogen. 2:3 (18:25, 25:21, 25:16, 20:25, 8:15) hieß es am Ende. Die Wildcats können schon am kommenden Wochenende mit Siegen gegen RPB und VCO Berlin an die Spitze der 2. Bundesliga Nord springen.

24.11.2019

Für Volleyball-Coach André Thiel und Handball-Übungsleiter Steffen Fischer ist das Gegnerstudium am Laptop unverzichtbar.

21.11.2019