Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Aue-Trainer: Wir haben noch viele Fans hier oben
Sportbuzzer Fußball Fussball regional Aue-Trainer: Wir haben noch viele Fans hier oben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 15.07.2019
Im Spiel zwischen Aue und dem FC Fredericia ging es hart in die Zweikämpfe.  Quelle: foto: Kunkel
Anzeige
Baabe

Mit dem FC Erzgebirge Aue hat auch in diesem Jahr ein Profifußballteam sein Trainingslager auf der Insel Rügen absolviert. Der Zweitligist wohnte mit seinem Tross aus Spielern und Betreuern im Akzent Waldhotel Göhren und trainierte auf der Anlage des SV Blau-Weiß Baabe.

Nachdem das Team von Trainer Daniel Meyer das erste Testspiel gegen Viktoria Berlin am Dienstag mit 1:2 verlor, folgte zum Abschluss ein 2:1-Sieg gegen den dänischen Zweitligisten FC Fredericia am Freitag. Im Interview sprach der Übungsleiter über das Trainingslager und die Pläne für die kommende Saison.

Wie kam es zu der Entscheidung, das Trainingslager auf Rügen zu absolvieren?

Daniel Meyer: Das war eine Entscheidung der Geschäftsführung. Der Standort hat für unseren Verein Tradition und wir haben noch viele Anhänger hier oben.

Wie zufrieden sind Sie mit den Bedingungen?

Der Platz ist sehr gut und wir haben alles, was man für einen guten Ablauf braucht. Es ist aber schwer, den Fokus zu halten. Die Region ist belebt und es ist durch die Touristen sehr voll.

Sind Sie zufrieden mit dem Verlauf des Trainingslagers?

Wichtig ist vor allem, dass wir verletzungsfrei geblieben sind. Das war die letzte Woche der Vorbereitung, in der wir die Jungs richtig belasten konnten – da fallen die Testspiele schwer.

Haben Sie neben dem Training etwas von der Insel gesehen, oder eine Teambuilding-Maßnahme gemacht?

Wir hatten jeden Tag zwei Einheiten und waren nur zwischen unserem Hotel in Göhren und dem Trainingsplatz in Baabe unterwegs. Einmal haben wir dafür den Rasenden Roland genommen und konnten so immerhin etwas einfließen lassen.

Wie haben Sie die Testspiel-Gegner ausgewählt?

Das lief über eine Agentur. Es ist sehr schwer, hier Mannschaften zu finden, weil MV ja auch nicht mit potenziellen Gegnern gespickt ist. Wir hatten aber Glück und es hat gut gepasst.

Welche Ziele haben Sie mit Ihrer Mannschaft in der kommenden Saison?

Wir tun gut daran, wenn wir primär den Klassenerhalt als Ziel ausgeben. Alles, was danach kommt, muss man sehen. Unser Kader ist noch nicht komplett und die Liga ist noch einmal deutlich stärker geworden, als im Vorjahr.

Niklas Kunkel

Der Stralsunder Triathlet Till Kramp in Diensten des SC Neubrandenburg hat bei den Deutschen Meisterschaften alle überrascht. Angeschlagen ging er ins Rennen, das schlecht startete und kämpfte sich trotzdem auf Rang 3. Es ist der größte Erfolg des 16-Jährigen in seiner steinigen Karriere.

14.07.2019

Die Gransebiether Olaf Bielesch und Ralf Schade wurde mit der Ehrennadel des Fußballverbandes ausgezeichnet

14.07.2019

Eine Woche vor dem Saisonstart in der 3.Fußball-Liga zeigte sich der FC Hansa Rostock bei der Generalprobe gegen Hannover 96 in guter Verfassung. Beim 0:0 gegen den Bundesliga-Absteiger, der noch voll in der Vorbereitung steckt, kamen die Mecklenburger zu Chancen. Beim Abschluss haperte es noch.

13.07.2019