Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Hallenturnier des SV Prohner Wiek setzt jetzt auf Großtore
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Hallenturnier des SV Prohner Wiek setzt jetzt auf Großtore

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:54 10.12.2019
Im Finale 2019 setzte sich 1860 Stralsund mit Marten Bergmann (am Ball) gegen Gastgeber Prohner Wiek durch. Quelle: foto: Horst Schreiber
Anzeige
Stralsund

Vor einem Jahr war die Vorfreude beim SV Prohner Wiek riesig: Das erste eigene Hallenturnier stand bevor. Der 1. Kleeblatt Sund GmbH Cup lief Ende Januar reibungslos ab, jetzt wollen die Organisatoren um Tino Dell noch einen draufsetzen.

„Wir hoffen auf so einen guten Zuspruch wie bei der Premiere. Die lief sehr gut“, meint der Trainer der Landesklasse-Truppe. Dazu haben die Prohner einige regionale Kaliber eingeladen. Neben Titelverteidiger TSV 1860 Stralsund haben die Landesliga-Konkurrenten SG Empor Richtenberg, VfL Bergen und SG Karlsburg/Züssow zugesagt. Dazu kommt der ambitionierte Landesklasse-Vertreter FC Insel Usedom. „Wir haben das Teilnehmerfeld neu aufgerollt, weil wir es noch attraktiver machen wollten. Und das sind alles starke Hallenspieler, die da kommen. Da kann man sicher etwas erwarten!“, ist sich Dell sicher.

Anzeige

Für mehr Turniertreffer sollen die breiteren Tore sorgen. Bei der Erstauflage wurde noch auf Handballtore geschossen, am 25. Januar werden die breiten Hallentore in der Stralsunder Vogelsanghalle stehen. „Diesen Wunsch haben wir beim ersten Mal aufgeschnappt“, erklärt Dell die Änderung.

Für das Rahmenprogramm sorgen Tombola und ein Freundschaftskick der F-Junioren des SV Prohner Wiek und TSV 1860 Stralsund.

Von Horst Schreiber