Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Hamburger Ole Blohm triumphiert bei Dartsgala in Stralsund
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Hamburger Ole Blohm triumphiert bei Dartsgala in Stralsund

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 03.02.2020
Der 19-jährige Hamburger Ole Blohm gewann das northerndarts.de-Turnier 2020 mit einer beeindruckenden Leistung. Quelle: fotos (3): Fiete Ehrhardt
Anzeige
Stralsund

Zum Ende eines über 13-stündigen Darts-Marathons bedankte sich ein sichtlich erschöpfter Alexander Arnold noch einmal bei den Spielern und Zuschauern, die das northerndarts.de-Turnier im Audimax der Hochschule Stralsund mitgetragen haben. „Es war einfach ein toller Tag mit viel Arbeit“, sagte der Mitorganisator bei der Siegerehrung.

Durchgesetzt im vergrößerten Feld mit 64 Startern hat sich Ole Blohm aus Hamburg. Der 19-Jährige wurde bereits nach der Vorrunde als einer der Favoriten gehandelt, nachdem er mit vier Maximalaufnahmen von 180 Punkten die Zuschauer immer wieder erstaunte. „Ich habe letztes Jahr den Bericht zum Turnier gelesen und den Pokal gesehen. Da habe ich gleich gesagt: Den will ich haben!“, erklärte der Hamburger seine lange Anreise.

Dass der Pokal, der wieder ein Unikat ist, ins benachbarte Bundesland geht, störte Organisator Roland Arnold nach dem Turnier nicht. „Es war einfach eine Megaveranstaltung“, fasste der sichtlich ausgelaugte Arnold zusammen. Mit seinem Team sorgte er für den reibungslosen Ablauf von allen 127 Spielen und der Show, die das Dartsturnier bei Zuschauern und Spielern so beliebt macht. „Danke für das, was ihr hier in Stralsund auf die Beine gestellt habt“, sagte Stralsunds Bürgermeister Alexander Badrow, nachdem er den Siegerpokal an Blohm übergeben hatte. Für Roland Arnold kam das größte Lob aber von einem Spieler: „René Kasch kam zu mir und hat gesagt: Ich spiele jetzt schon so lange, aber sowas habe ich noch nicht miterlebt.“ Routinier Kasch hatte sich bis ins Viertelfinale gespielt und verdiente sich damit seinen „Walk On“, also den Einlauf durch die Fans auf die große Bühne.

Der ganz große Auftritt im Finale gehörte dann aber zwei jungen Spielern. Gegen Blohm trat der 18-jährige Marvin Fink aus Marlow/Bartelshagen an und lieferte dem Top-Werfer einen harten Kampf. Am Ende des besten Spiels des Tages musste sich der jüngste Spieler im Starterfeld aber mit 4:7 geschlagen geben. Die jungen Spieler von außerhalb der Region sorgten mit dafür, dass das Niveau im Vergleich zum Vorjahr deutlich anstieg. Gab es bei der Premiere noch keine 180, fielen sie im Audimax schon recht zahlreich. Die wichtigste Maximalaufnahme gelang Marvin Richter aus Berlin. Er warf als Erster die Maximalpunktzahl auf der Finalbühne und durfte sich über ein Wochenende mit einem Sportwagen eines Sponsors freuen.

Für die Stimmung bei den Spielen sorgten besonders zwei Fangruppen. Die „Wild Wittow“-Gang feuerte Tobias Schabacker aus Stralsund wohl am lautesten an. Damit schaffte er es bis ins Achtelfinale, wo er gegen Vorjahressieger Henrik Hübner die Segel streichen musste. Mit der größten Entourage war Felix Knappe angereist. Die Unterstützer des Torhüters vom VfL Bergen hatte sich sogar einheitlich in gelbe Shirts mit dem Spitznamen „FK-One“ gekleidet.

Mit den Eindrücken des großen Turniers im Rücken hatte Roland Arnold bereits mit einem Auge das Turnier im kommenden Jahr im Blick: „Wir hatten nach den vielen Anmeldungen überlegt, ob wir ein 128er-Feld an den Start gehen lassen. Dafür müssten wir aber deutlich mehr Leute finden. So werden wir bei 64 bleiben und dafür das Event technisch noch besser machen.“

Von Niklas Kunkel

Die Bayer-Volleyballerinnen hatten sämtliche Heimspiele der Saison gewonnen, dann kam der Spitzenreiter aus Stralsund. Mit nur neun Spielerinnen besiegten die Wildcats den Ligafünften mit 3:1 (25:12, 17:25, 25:23, 25:22). „Wir waren an diesem Tag Mentalitätsmonster“, lobte Trainer André Thiel.

02.02.2020

Der Premierensieger Henrik Hübner will ohne Turnierroutine in die Finalsession des northerndarts.de-Turnier 2020. Das Event lockt 64 Dartsspieler und hunderte Fans ins Audimax der Stralsunder Hochschule.

30.01.2020

OZ-Redakteur Niklas Kunkel macht den Selbstversuch bei den Stralsund Pirates

30.01.2020