Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Jennifer Geerties aus Krisengebiet zurück in Schwerin
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Jennifer Geerties aus Krisengebiet zurück in Schwerin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:31 18.03.2020
Anzeige
Schwerin

Volleyball-Nationalspielerin Jennifer Geerties ist aus dem Corona-Krisengebiet Norditalien zurück in Deutschland. Am Sonnabend landete sie in Schwerin. Das bestätigte die ehemalige Kapitänin des SSC Palmberg den Grafschafter Nachrichten (GN). Nachdem die Saison für Geerties’ Verein Imoco Volleys Conegliano unterbrochen und für die Region Treviso eine Ausgangssperre verhängt wurde, sah es so aus, als ob die 25-Jährige die Pandemie in Italien aussitzen müsse. Die Ausreise am Wochenende verlief dann doch unproblematisch. „Ich spiele bei einem der besten Clubs der Welt, kann Meister und Champions-League-Sieger werden. Das ist nicht leicht, dennoch wurden mir bei meiner Abreise keine Steine in den Weg gelegt“, sagt die Nationalspielerin gegenüber den GN. In Italien gehen die Klubs noch davon aus, Ende April fortzufahren. Ob Geerties dabei sein wird, weiß sie noch nicht. „Ich habe aber gerade andere Sorgen.“ Erstmal will sie in Deutschland bleiben, in ein paar Wochen zur ihrer Familie nach Emlichheim reisen.

Von Horst Schreiber

Hansa Rostock begibt sich in Corona-Schlaf. Klubchef Robert Marien informierte am Dienstag darüber, dass der Verein für Profis, Trainer- und Betreuerteam sowie die Geschäftsstellen-Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt habe. Zudem liegen alle Investitionen auf Eis. Die Verträge mit Dienstleistern werden geprüft.

17.03.2020

„Rund Rügen“ und Expressen-Pokal locken Skipper im Juni auf den Strelasund

17.03.2020

Dass es während einer Drittliga-Spielzeit mal dreieinhalb freie Tage am Stück gibt, hat es beim FC Hansa Rostock noch nicht gegeben. Doch was ist schon normal in Zeiten der Corona-Krise? Am Montag traf sich die Mannschaft, um mit der Vorbereitung des Spiels gegen Meppen zu beginnen.

16.03.2020