Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Reimelt verstärkt den TSV 1860
Sportbuzzer Fußball Fussball regional Reimelt verstärkt den TSV 1860
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 20.01.2019
Neuzugang Niklas Reimelt soll die Offensive des TSV 1860 Stralsund verstärken. Quelle: foto: privat
Anzeige
Stralsund

Die Fußballer des TSV 1860 Stralsund haben sich vor dem Start in die Rückrunde noch einmal verstärkt. Der 23-jährige Niklas Reimelt soll in der Verbandsliga künftig für mehr Torgefahr bei der Mannschaft von Trainer Robin Baarhs sorgen.

„Ich bin hierher versetzt worden und habe einfach mal im Internet geguckt, bei welchem Verein ich spielen könnte“, erzählt der Soldat, der zurzeit eine Ausbildung zum Mechatroniker mit dem Schwerpunkt Maschinenbau absolviert. Der letzte Tabellenplatz des TSV 1860 schreckte ihn bei seiner Suche nach einem neuen Verein nicht ab: „Vielleicht kann ich der Mannschaft helfen, aber natürlich geht das nicht nur über einen Mann. Nach meinen ersten Trainingseindrücken liegt es nicht am Fußballerischen, dass man da unten drin steht.“

Anzeige

Seine ersten Schritte mit dem Ball am Fuß machte Reimelt beim 1. FC Viersen (Nordrhein-Westfalen), wechselte aber schnell in die Nachwuchsabteilung von Bundesligist Borussia Mönchengladbach. Beim Club vom Niederrhein spielte er für knapp vier Jahre, traf dabei im Training auf die heutigen Bundesligaspieler Sinan Kurt und Mahmoud Dahoud.

Zuletzt schnürte er seine Fußballschuhe seinen Heimatverein in der Bezirksliga. Zuvor spielte er schon beim Dülkener FC und dem FC Vorst in der Kreisliga. Seine erste Station im Herrenbereich war mit 17 Jahren der ASV Einigkeit Süchteln aus der Landesliga. „Das entspricht hier ungefähr der Verbands-, oder vielleicht sogar der Oberliga“, erklärt Reimelt die unterschiedliche Ligenbenennung in den Verbänden.

Auch wenn er als Soldat nur auf Zeit beim TSV 1860 Stralsund auf Torejagd gehen kann, können die Offiziellen des Vereins langfristig mit ihm Planen. Seine gerade begonnene Ausbildung an der Marinetechnikschule in Parow dauert insgesamt 21 Monate.

Niklas Kunkel