Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Stephan Rambow vor dem RFC-Spiel: Die Chancen auf den ersten Sieg stehen nicht schlecht
Sportbuzzer Fußball Fussball regional Stephan Rambow vor dem RFC-Spiel: Die Chancen auf den ersten Sieg stehen nicht schlecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 28.03.2019
Stephan Rambow will mit seinem Grimmener SV gegen den Rostocker FC endlich punkten. Quelle: Horst Schreiber
Anzeige
Grimmen

Äußerst unglücklich verloren die Fußballer des Grimmener SV durch ein Eigentor von Verteidiger Sven Tilse im vergangenen September bei Rostocker FC. Am Sonnabend können sich die Verbandsliga-Kicker im heimischen Sportforum revanchieren. Ab 14 Uhr ist der RFC zu Gast. „Wir haben einiges gutzumachen“, weiß Kapitän Stephan Rambow. „Im Hinspiel haben wir viele Chancen liegengelassen, hätte dort gewinnen können.“

Für den GSV ist es nun die große Gelegenheit, endlich den ersten Pflichtspieltreffer 2019 zu erzielen und so die ersten Ligapunkte des Jahres einzufahren. Die Abstiegszone ist wieder bis auf acht Zähler an die Trebelstädter herangerückt. Mit einem Sieg gegen die Rostocker würde sich der GSV nicht nur Luft nach unten verschaffen, sondern auch bis auf einen Punkt an den morgigen Gegner heranrücken. „Wir gucken schon notgedrungen nach unten. Die Situation ist jedem bewusst“, bemerkt Rambow, ist aber optimistisch: „Unsere Chancen gegen den RFC stehen nicht schlecht.“

Der Stürmer freut sich sehr über die aktuelle Entwicklung im GSV-Nachwuchs und hält die Junioren für einen wichtigen Baustein im Männerbereich. „Wir werden im Moment sehr gut von der U 19 unterstützt, die jungen Spieler rücken immer mehr in den Fokus.“ Zuletzt sorgte Lukas Ziems für Aufsehen. Der Junior entschied das Spitzenspiel in der Kreisoberliga gegen den SV Kandelin für die Grimmener Reserve. Auch für die „Erste“ hat er schon getroffen. Gegen eine Wiederholung am Sonnabend hätte beim GSV wohl keiner etwas einzuwenden.

Horst Schreiber

SHV-Torhüterin Monika Albrecht überzeugte mit starken Paraden beim 34:27-Sieg über Spitzenteam HSG Uni Rostock. Die Stralsunder Handballerinnen sind drei Spieltage vor Schluss in Medaillennähe.

27.03.2019

Der SV Traktor Stoltenhagen bezwingt den Kreisliga-Letzten Gelb-Blau Damgarten mit 5:0 und klettert auf den Spitzenplatz der Staffel Süd. Dabei bekam Stoltenhagen Schützenhilfe aus Kirchdorf, das im Spitzenspiel SV Barth II von der Ligaspitze schoss.

26.03.2019

Nachwuchsstürmer Till Plumpe schießt im Auswärtsspiel drei Tore

25.03.2019