Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Stralsunder HV verlerit erneut gegen HC Empor Rostock
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Stralsunder HV verliert im MV-Cup gegen Empor Rostock

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 20.03.2021
Ole Prüter beißt sich an der Rostocker Ab
Ole Prüter beißt sich an der Rostocker Ab Quelle: Soeren Carl
Anzeige
Stralsund

Die Handballer des Stralsunder HV verpassten im MV-Cup gegen den HC Empor Rostock die Überraschung. Der SHV unterlag in der umkämpften Partie in eigener Halle mit 20:31 (12:15). „Es war ein ähnliches Spiel wie vergangene Woche. Wir spielen phasenweise gut mit, aber am Ende können wir mein Ziel, mit nur fünf Toren zu verlieren, nicht halten“, sagte SHV-Trainer Steffen Fischer.

Dabei kamen die Stralsunder deutlich besser in die Partie, als noch in der Vorwoche. SHV-Rückraumspieler Maximilian Mißling nutzte seine Chance in der Startformation und suchte in der Anfangsphase immer wieder das Duell mit Empor-Torhüter Leon Mehler. Nach zwei frühen Toren wurde Mehler warm und war mit 17 Paraden kaum noch zu überwinden. Bis zum 12:12 (26. Minute) blieb die Partie aber noch auf Augenhöhe.

Das lag auch daran, dass die Rostocker durch Verletzungen ohne Linkshänder im Rückraum agieren musste. „So haben wir das erste Mal gespielt und daran mussten wir uns natürlich gewöhnen“, sagte Empor-Trainer Till Wiechers und fügte an: „In der Abwehr hat mir die 6-0- und auch die 4-2-Formation, die wir am Ende gespielt haben, sehr gut gefallen.“

Drei schnelle Tore vor der Pause und eine gute Phase danach, in der Empor mit sieben Angreifern agierte, sorgten für die eine deutliche Führung für die Gäste. Nach 50 Minuten führte die Truppe von Wiechers erstmals mit zehn Toren (27:17) und hatte die Partie damit für sich entschieden.

SHV: Malitz, Groth, Brüggemann – Schmidt, Prüter 4, Trupp 2, Hinz 6(3), Zemlin 1, Haasmann 2, Boese, Mißling 4, Werner, Pachmann 1, Swiedelsky.

HCE: L. Mehler – Ottsen 4, Wilhelm, Schütze 2, D. Mehler 1, Völzke 2, Zboril 3, Tobeler 10(2), Breitenfeld 6, Kohnagel 1, Pechstein 2.

Siebenmeter: SHV 3/4, HCE 2/2.

Strafminuten: SHV 4, HCE 8.

Von Niklas Kunkel