Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Stralsunder Tennis-Asse auf Kurs für großes Meister-Endspiel
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Stralsunder Tennis-Asse auf Kurs für großes Meister-Endspiel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 24.02.2020
Das spannendste Duell beim Stralsunder Sieg in Neustrelitz. Frank Schröter (l.) von Blau-Weiß bezwang seinen Konkurrenten Falk Rodig mit 11:9 im dritten Satz. Quelle: Frank Moritz
Anzeige
Stralsund

Der Titeltraum lebt weiter: Mit einem furiosen 6:0-Auswärtssieg beim TC Neustrelitz in der MV-Oberliga bleiben die „Herren 30“ des TC Blau-Weiß im Rennen um den Mannschafts-Landesmeistertitel in der Halle.

„Es ist schon Wahnsinn, wie sich die Saison jetzt entwickelt“, sagte Teamkapitän Martin Pittner, der in der Neustrelitzer Traglufthalle berufsbedingt passen musste, aber online ständig über die Zwischenstände informiert war: „Wir haben ja das Auftaktspiel im November in Rostock gleich verloren und dachten, das wird alles eher so mittel in dieser Spielzeit, doch dann hat sich ein Super-Teamgeist entwickelt.“

Anzeige

„Diese Konstellation macht es besonders prickelnd“

Die Stralsunder gewannen die weiteren Spiele hoch und sind rechnerisch nun das einzige Team, das Spitzenreiter Schweriner TC im Meisterkampf noch abfangen kann. Doch wegen der Niederlage zu Saison-Beginn ist der Kurs zum Titel rechnerisch „auf Kante genäht. Was es besonders prickelnd macht“, wie Pittner sagt. Gibt sich Schwerin keine Blöße mehr, braucht Stralsund im nächsten Spiel am Samstag ein 6:0 in Demmin – und am letzten Spieltag Ende März gegen den direkten Konkurrenten dann mindestens einen 4:2-Sieg. Damit dieses Rechenspiel funktioniert, war am Wochenende auch schon ein hoher 6:0-Sieg in Neustrelitz Pflicht. Und den holten die Stralsunder mit großem Einsatz und Nervenstärke.

Krimi im Einzel: Frank Schröter nutzt den 7. Matchball

Gleich die ersten Einzel das Tages waren eng. Aber Frank Schröter mit seinem siebten Matchball und Jens Stark konnten mit Erfolgen im Champions Tiebreak auf 2:0 stellen. Alexander Loew und Frank Griesbach erhöhten dann sicher auf 4:0 und auch die beiden Doppel konnten die Stralsunder für das wichtige „Torverhältnis“ gewinnen. Pittner: „Wir geben jetzt alles für den Hallen-Titel.“ Nach der Freiluft-Landesmeisterschaft der Stralsunder Herren 2017 wäre es der größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte.

Stralsund lauert auf Tabellenrang zwei

MV-Oberliga, Hallenrunde um die Landesmeisterschaft, Herren-30Resultate: Neustrelitz-Stralsund 0:6 Einzel: Baltz-Griesbach 4:6, 2:6; Rodig-Schröter 2:6, 7:6, 9:11; Timmel-Loew 1:6,3:6; Wiedemann-Stark 4:6,6:3,2:10Doppel: Rodig/Timmel-Griesbach/Schröter 1:6,4:6; Baltz/Wiedemann-Loew/Stark 4:6,1:6Tabelle: 1. Schweriner TC 8:0 Tabellenpunkte, 22:2 Matchpunkte; 2. BW Stralsund 6:2, 20:4; 3. HSG Greifswald 7:5, 20:16; 4. BW Rostock 4:4, 12:12; 5. BW Stralsund II 4:6, 13:17; 6. TC Neustrelitz 2:8, 6:24; 7. TC Hansestadt Demmin 1:7, 3:21

Von Frank Moritz