Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Stralsunder Wildcats wollen gegen Tabellennachbarn ihre Konstanz finden
Sportbuzzer Fußball Fussball regional

Wildcats Volleyballerinnen 2. Bundesliga Bonn Berlin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 11.02.2021
Rosa Ahrenberg (rechts) von den Wildcats im Block gegen den BBSC Berlin. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Diesterweghalle hatten die Berlinerinnen keine Chance. 
Rosa Ahrenberg (rechts) von den Wildcats im Block gegen den BBSC Berlin. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Diesterweghalle hatten die Berlinerinnen keine Chance.  Quelle: FarbSpielFotografie/André Gschweng
Anzeige
Stralsund

Nach fast einem Monat Pause sind die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats an diesem Wochenende gleich doppelt gefordert. Das Team vom Sund empfängt in der 2. Bundesliga Nord zunächst am Sonnabend SSF Fortuna Bonn (17 Uhr), am Sonntag ist BBSC Berlin in der Diesterweghalle zu Gast (15 Uhr). Tabellarisch sind sowohl der BBSC (8. Platz/22 Punkte), als auch Fortuna (10./20) direkte Konkurrenten der Wildcats (9./22), durch die vielen Spielabsagen ist die Rangliste aber nicht aussagekräftig.

Seine Erwartungen will Stralsunds Trainer André Thiel so auch nicht an den Ergebnissen fest machen: „Wir wollen möglichst gut spielen und dann sehen, was wir für unsere Leistung kriegen. Wir sind zufriedener mit einem Satzgewinn und einer guten Leistung, als mit einem Sieg mit vielen Problemen.“ Im Gegensatz zum Spiel gegen Allbau Essen im Januar konnten die Volleyballerinnen vor dem Doppelspieltag immerhin drei Trainingseinheiten in der Halle absolvieren. „Das ist für uns trotzdem eher ein Start aus der kalten Hose. Wir haben sonst immer eine lange Vorbereitung, um unsere Konstanz zu finden“, sagt André Thiel.

Die Konstanz, die die Wildcats in der Vorsaison noch ausgezeichnet hatte, soll in den beiden Spielen gegen Bonn und Berlin wiedergefunden werden, um in den kommenden Wochen zu bestehen. Acht Spiele stehen für die Wildcats in nur vier Wochen an. „Bonn und Berlin haben zuletzt durchtrainiert und schon einige Spiele in den Beinen. Das wird für sie ein Vorteil sein“, schätzt Thiel die Ausgangslage für das Wochenende ein. Er geht davon aus, dass sein Team die Gegner punktuell ärgern kann, ob die Leistung aber für mehr reicht, sei nach der langen Spiel- und Trainingspause nicht einzuschätzen.

Wieder mit dabei ist nach ihrer Verletzungspause Außenangreiferin Laura Kurtze. Nachdem sie beim letzten Heimspiel zwar bei der Mannschaft war, aber nicht eingreifen konnte, hofft sie ihrem Team in den beiden Partien gegen die Tabellennachbarn helfen zu können: „Ich fange langsam wieder an. Mal sehen, was das Wochenende so bringt.“

Mit einer kurzfristigen Absage der Spiele, wie sie in der Vorwoche in der Liga aufgrund der Wetterbedingungen vorkamen, ist nicht zu rechnen. So geht Thiel davon aus, dass beide Spiele ganz regulär angepfiffen werden. Zu sehen sind diese mit Kommentar auf www.sporttotal.tv

Von Niklas Kunkel