Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Wildcats: die Beste wird „gehummelt“
Sportbuzzer Fußball Fussball regional Wildcats: die Beste wird „gehummelt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 18.11.2019
Die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats feierten nach ihrem Sieg den siebten Einzug ins DVV-Achtelfinale.  Quelle: FarbSpielFotografie
Anzeige
Stralsund

Wer nach Heimspielen der Stralsunder Wildcats noch ein paar Minuten in der Diesterweghalle verharrt, kann beobachten, wie die Volleyballerinnen im Kreis stehend wild mit ihren Zeigefingern umherfuchteln. Das Ritual nach der Partie dient zur internen Ermittlung der besten Spielerin des Spiels. Die Wildcats nennen das „hummeln“.

Zwar gibt es eine offizielle Ehrung der MVP (Most Valuable Player, deutsch: wertvollste Spielerin), die per Stimme des jeweiligen gegnerischen Trainers mit einer goldenen (Siegerteam) und silbernen (Verliererteam) Medaille geehrt wird, das Stralsunder Voting hat jedoch ebenso Gewicht. „Das gibt einem ein positives Feedback. Ich freue mich immer total, wenn ich ,gehummelt’ werde“, sagt Swantje Basan. Das Besondere am „Hummeln“: „Es gibt uns die Möglichkeit, nicht nur eine Spielerin hervorzuheben. Die Stimmen verteilen sich ja meist auf zwei, drei Spielerinnen. Und manchmal hummeln wir jemanden, die es für ihre Verhältnisse sehr gut gemacht hat, was dem gegnerischen Trainer nie auffallen würde“, erklärt Basan.

Die Wahl per Zeigefinger ist allerdings keine Wildcats-Erfindung. Die ehemalige Spielerin Juliane Wiedebach hatte den Brauch vor sechs Jahren aus ihrer Station in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen mitgebracht. „Das ist ein schöner Abschluss des Spieltages“, meint Basan. Die „gehummelte“ Spielerin bekommt aber nicht nur Anerkennung sondern auch Arbeit. Denn sie muss „einen ausgeben“, was im „Hummel-Kreis“ sofort zu erwartungsfrohen Jubelstürmen führt.

Von Horst Schreiber

Hans-Werner Grabosch betreut die Handballer seit Jahrzehnten im Training, bei Heim- und Auswärtsspielen.

18.11.2019

Tribseeser SV, Traktor Kirchdorf und SG Sassnitz/Binz ziehen mit Kantersiegen in die nächste Runde. Stralsunds „Zweite“ gewinnt internes Duell.

18.11.2019

Die Kreisoberligisten nutzen das Pokalwochenende, um ihr Duell vom 13. Spieltag vorzuziehen. Velgast will den Lauf der SGE-Reserve stoppen.

14.11.2019