Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fussball regional Zwei Titelchancen an einem Wochenende für den Stralsunder HV
Sportbuzzer Fußball Fussball regional Zwei Titelchancen an einem Wochenende für den Stralsunder HV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 04.04.2019
Szene aus der vergangenen Saison: Fynn-Martin Tippelt setzt sich gegen die OSF-Defensive durch. Quelle: Manuela Wilk
Stralsund

Mit dem Landespokal und der Meisterschaft kann der Stralsunder Handballverein am Wochenende gleich zwei Titel abräumen. Während die erste Männermannschaft mit einem Sieg bei der SG OSF Berlin frühzeitig die Meisterschaft in der Oberliga Ostsee-Spree einfahren kann, braucht die zweite Mannschaft beim Final Four in Güstrow zwei Siege, um am Sonntagabend den Pokal in die Luft zu strecken.

Zweite trifft auf Favoriten

Bis dahin ist es für die „Zweite“ unter Leitung von Trainer Gunnar Jasmann aber noch ein weiter Weg. Im Halbfinale steht seiner Mannschaft mit dem Güstrower HV, der ungeschlagene Meister der MV-Liga und Aufsteiger in die Oberliga, gegenüber. „In einem Spiel ist immer alles möglich. Wir müssen ihren Rhythmus stören“, gibt Jasmann vor. Das war seiner Mannschaft im Ligaspiel 55 Minuten geglückt. Beim Stand von 20:20 mussten sie den Favoriten aber ziehen lassen und unterlagen 22:25. „Da haben wir zu viele Fehler gemacht, die eine Spitzenmannschaft wie Güstrow, sofort ausnutzt. Wir müssen im Angriff gute Entscheidungen treffen und eine hohe Wurfeffektivität haben. Diesmal auch über 60 Minuten“, sagt Jasmann.

Der Trainer kann dabei wieder auf eine Mischung aus erfahrenen Spielern und dem Nachwuchs aus der A-Jugend setzen. „Den Nachwuchs zu unterstützen und sie an die Männermannschaften heranzuführen, ist schon die ganze Saison unser Ziel in der ,Zweiten’. Deshalb kriegen die Jungs auch im Pokal ihre Einsatzzeiten“, erklärt Jasmann das Konzept.

Für seine Spieler ist das Finalturnier in der Güstrower Kongresshalle ein Highlight in der Saison. An einem Tag werden beide Halbfinals und das Finale in einer Halle ausgetragen. Im anderen Semifinale stehen sich mit dem Ribnitzer HV und der TSG Wismar zwei weitere MV-Ligisten gegenüber. Zwischen den Spielen der Männer, spielen die Frauen ihren Pokalsieger aus.

Meisterschaft im zweiten Anlauf

Schon bevor die Reserve am Sonntag ins Rennen um den Landespokal geht, kann die erste Mannschaft sich in der Oberliga Ostsee-Spree den Meistertitel sichern. Am Samstag um 18.30 Uhr ist das Team von Trainer Steffen Fischer bei der SG OSF Berlin gefordert. Nachdem der SHV in der Vorwoche in Altlandsberg den ersten Matchball vergeben hat, soll es beim zweiten Anlauf klappen. „Das war natürlich ein schwerer Schlag und wir waren alle erstmal ein bisschen am Boden. Der Trainer hat uns bei der Analyse noch mal ins Gewissen geredet und jetzt wollen wir es besser machen“, sagt SHV-Kapitän Martin Brandt.

Das Duell ist ein Treffen zweier ungleicher Mannschaften. Der Tabellenachte aus Berlin stellt die schwächste Offensive der Liga. Der SHV bringt hingegen die stärkste Defensive der Liga aufs Feld. Das Hinspiel endete mit einem deutlichen 29:19 für die Stralsunder. Durch das Haftmittelverbot in Berlin wird das Spiel aber ein anderes. „Es ist schon eine Umstellung, aber für uns ja nicht ganz neu. Wir haben die ganze Woche ohne Kleber trainiert, dazu müssen wir uns beim Werfen und Passen einfach noch mehr konzentrieren“, erklärt Brandt den Unterschied.

Oberliga Ostsee-Spree SG OSF BerlinStralsunder HV (Sa., 18.30 Uhr) Pokalhalbfinale Güstrower HV – Stralsunder HV II (So., 13.30 Uhr) Pokalfinale Sonntag 18 Uhr

Niklas Kunkel

Ingo Mosinzny feierte mit der Wittower Ü 35 ersten Sieg nach sechs Monaten

02.04.2019

In der Landesklasse I hat die SG Empor Richtenberg einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Andreas Kuhn hält die SG Reinkenhagen im Mittelfeld und im Abstiegskampf bewegt sich was.

01.04.2019

Der Kapitän des Grimmener SV will im Verbandsliga-Duell gegen den Rostocker FC das Hinspiel vergessen machen und die ersten Liga-Zähler des Jahres einsammeln.

28.03.2019