Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportbuzzer Seawolves wollen fünften Auswärtssieg
Sportbuzzer Seawolves wollen fünften Auswärtssieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 23.11.2018
Martin Bogdanov will mit den Rostock Seawolves in Quakenbrück den fünften Auswärtssieg holen.
Martin Bogdanov will mit den Rostock Seawolves in Quakenbrück den fünften Auswärtssieg holen. Quelle: Gunnar Rosenow
Anzeige
Rostock

Für viele Teams sind Auswärtsspiele in der Regel eine große Bürde: Lange Fahrten, das Übernachten in Hotelbetten, wenige mitreisende Fans, anstatt mehrere hundert oder tausend Anhänger in heimischen Gefilden. Doch für die Rostock Seawolves (7., 10 Punkte) sind Fahrten in die Fremde bisher ein wahrer Segen. Denn auswärts konnte der Aufsteiger in die 2. Basketball-Bundesliga ProA alle vier Partien für sich entscheiden. Am Sonnabend (19.30 Uhr) wollen die Ostseestädter den fünften Erfolg als Gast einfahren. Sie treffen auf die Artland Dragons aus Quakenbrück (Niedersachsen), die punktgleich auf Platz neun stehen.

Seawolves-Trainer Milan Skobalj misst der Partie große Bedeutung bei. „Für beide Teams ist es ein wegweisendes Spiel. Deswegen erwarte ich ein interessantes und qualitativ gutes Spiel“, blickt der Serbe voraus. Dem Kontrahenten zollt der 55-Jährige Respekt. „Die Artland Dragons sind auf allen Positionen athletisch und mobil, laufen viel und spielen schnell. Zudem sind sie brandgefährlich von außen. Wir müssen ihre Schützen stoppen“, fordert Skobalj.

Doch genau das funktionierte in den vergangenen Partien nicht. In der Vorwoche gab es eine 97:98-Niederlage gegen die Nürnberg Falken. In der Defensive ließen die Seawolves zu viele offene Würfe zu, fanden kaum ein Mittel gegen abgezockte Franken.

Doch was in der Stadthalle eine Krise ist (fünf Pleiten aus sechs Spielen) ist auswärts genau das Gegenteil. Das wollen sich die Seawolves zu Nutze machen. Dafür fehlen wird weiterhin Dennis Teucher (Knieprobleme), ansonsten ist der Kader komplett.

René Warning